Royal British Air Force verlegt erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg Kampfflugzeuge vom Typ Eurofighter Typhoon und F-35 Lightning II auf regionale Flughäfen

Von Maksim Panasovskyi | 29.08.2022, 20:51
Royal British Air Force verlegt erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg Kampfflugzeuge vom Typ Eurofighter Typhoon und F-35 Lightning II auf regionale Flughäfen

Großbritannien wird zum ersten Mal seit 1939 Flugzeuge von Luftwaffenstützpunkten zu regionalen Flughäfen im Vereinigten Königreich schicken, um Kampfflugzeuge vor einem möglichen Angriff abzuziehen.

Was wir wissen

Die Verlegung von Kampfflugzeugen der Typen Eurofighter Typhoon und F-35 Lightning II erfolgt im Rahmen des Plans "Agile Combat Employment" inmitten der russischen Militäraktion gegen die Ukraine. Der Plan wird seit mehr als einem Jahr entwickelt, um auf mögliche Konflikte im Nahen Osten, an der Ostflanke der NATO und im Indopazifik zu reagieren.

Zum ersten Mal seit dem Zweiten Weltkrieg werden Kampfflugzeuge der Royal Air Force auf regionalen Flughäfen stationiert. Der Plan "Agile Combat Employment" sieht vor, dass die Flughäfen mit dem Treibstoff und der Ausrüstung ausgestattet werden, die für die Wartung der Flugzeuge erforderlich sind. Darüber hinaus sollen finanzielle Anreize für den Privatsektor Teil der Verhandlungen sein.

Quelle: Express

Bild: Aviation International News, Navy Lookout

Tiefer gehen: