Nicht nur K2 Black Panther Panzer, K9 Thunder Haubitzen und FA-50 Flugzeuge: Polen kauft K4-Granatwerfer und 500.000 Schuss Munition aus Südkorea

Von miroslav-trinko | 01.10.2022, 10:43
Nicht nur K2 Black Panther Panzer, K9 Thunder Haubitzen und FA-50 Flugzeuge: Polen kauft K4-Granatwerfer und 500.000 Schuss Munition aus Südkorea

Das polnische Verteidigungsministerium unterzeichnet weiterhin Verträge über den Kauf von koreanischen Waffen.

Was dieses Mal

Nach Angaben von Krzysztof Płatek, dem Leiter der Rüstungsagentur des polnischen Verteidigungsministeriums, kauft Polen automatische 40-mm-Granatwerfer vom Typ K4 aus Südkorea. Es geht um "Hunderte" von Einheiten und 500.000 Schuss Munition. Das Geschäft hat einen Wert von mehreren Millionen Dollar. Die Auslieferung der Waffen soll in den nächsten Monaten beginnen.

Rückblende

Der K4 ist ein südkoreanischer automatischer 40x53-mm-Werfer. Er basiert auf dem amerikanischen Mk 19. Er wurde von der Firma S&T Motiv (früher bekannt als S&T Daewoo und Daewoo Precision Industries) entwickelt. Der K4 wurde 1993 von den südkoreanischen Streitkräften übernommen. Neben Korea wird sie auch von den irakischen, libyschen und mexikanischen Streitkräften eingesetzt. Die K4 hat eine Reichweite von 1500 Metern und eine Feuerrate von 350 Schuss pro Minute.

Neben den Granatwerfern hat Polen übrigens auch die Panzer K2 Black Panther, die Haubitzen K9 Thunder und die Flugzeuge FA-50 von Südkorea gekauft.

Quelle: @krzysztof_atek