Hacker stiehlt Daten von 37.000.000 T-Mobile-Nutzern

Von miroslav-trinko | 20.01.2023, 10:04
Hacker stiehlt Daten von 37.000.000 T-Mobile-Nutzern

Der amerikanische Betreiber T-Mobile wurde Opfer eines Hackerangriffs.

Das wissen wir

Dies teilte der Pressedienst des Unternehmens mit. Ein Hacker hat T-Mobile am 5. Januar angegriffen und die Daten von 37.000.000 Nutzern gestohlen. Nach Angaben des Betreibers gibt es keine Hinweise darauf, dass die Sicherheitssysteme des Unternehmens beeinträchtigt wurden. Das heißt, der Hacker hat sich keinen Zugang zu Sozialversicherungsnummern, staatlichen Identifikationsnummern, Passwörtern oder Zahlungskarteninformationen verschafft. Das Leck betraf Benutzernamen sowie deren E-Mail- und Datentarif. Das Unternehmen hat sich bereits an alle Betroffenen gewandt.

Übrigens ist dies der zweite Angriff auf den Betreiber innerhalb von 2 Jahren. Im August 2021 waren fast 77.000.000 T-Mobile-Konten geleakt worden. Nach dem Prozess wurde das Unternehmen dazu verurteilt, 350.000.000 Dollar zu zahlen, um die Ansprüche der Kunden zu begleichen und weitere 150.000.000 Dollar in die Cybersicherheit zu investieren.

Quelle: T-Mobile