Die besten externe tragbare SSD - Test 2021

Von Bohdan Chub | 22.02.2021, 11:22

Festplatten sind nach wie vor die optimale Lösung für die Datenarchivierung, aber wenn es um die Erweiterung des Speichers und die Übertragung von Inhalten zwischen Geräten geht, sind tragbare SSDs für diesen Zweck besser geeignet. Sie erledigen dieselbe Aufgabe um ein Vielfaches schneller, und da sie keine beweglichen Teile haben, sind sie resistenter gegen Beschädigungen. Aber welche der Dutzenden von externen SSD-Optionen soll man wählen? Wir haben sechs beliebte Modelle mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis herausgesucht. Außerdem erfahren Sie, worauf Sie vor dem Kauf achten sollten.

Beste Wahl
Samsung T7 Touch Portable SSD Samsung T7 Touch Portable SSD
Das Samsung T7 Touch vereint Platzersparnis, Leistung und Funktionalität. Der Wechsel zu NVMe führte zu einer deutlichen Verbesserung der Geschwindigkeitseigenschaften, und der integrierte Fingerabdruckscanner macht die Eingabe eines Passworts überflüssig, um auf die vor neugierigen Blicken geschützten Daten zuzugreifen. Sehr empfehlenswert!
Verifizierte Kundenrezensionen lesen

6 beste externe tragbare SSDs - Übersicht & Bewertung

Auswahl des Autors Samsung T7 Touch review Samsung T7 Touch
  • Lese-/Schreibgeschwindigkeit: bis zu 1050 / 1000 MB/s
  • Kapazität: 500GB bis 2TB; Merkmale: Fallschutz
  • Schnittstelle: USB 3.2 Gen 2
Preis prüfen
Preis prüfen
Publikumswahl Samsung T5 Testbericht Samsung T5
  • Lese-/Schreibgeschwindigkeit: bis zu 540 / 500 MB/s
  • Kapazität: 500GB bis 2TB; Merkmale: Fallschutz
  • Schnittstelle: USB 3.2 Gen 2
Preis prüfen
Preis prüfen
Premium-Auswahl SanDisk Extreme Portable SSD V2 review SanDisk Extreme Portable SSD V2
  • Lese-/Schreibgeschwindigkeit: bis zu 1050 / 1000 MB/s
  • Kapazität: 500GB bis 4TB; Merkmale: Schutzart IP55, robustes Design
  • Schnittstelle: USB 3.2 Gen 2
Preis prüfen
Preis prüfen
Bestes Budget ADATA SC685 Testbericht ADATA SC685
  • Lese-/Schreibgeschwindigkeit: bis zu 530 / 460 MB/s
  • Kapazität: 256GB bis 2TB
  • Schnittstelle: USB 3.2 Gen 2
Preis prüfen
Preis prüfen
Bestes Smart Design WD My Passport SSD (2020) review WD My Passport SSD (2020)
  • Lese-/Schreibgeschwindigkeit: bis zu 1050 / 1000 MB/s
  • Kapazität: 500GB bis 2TB; Merkmale: Fallschutz
  • Schnittstelle: USB 3.2 Gen 2
Preis prüfen
Preis prüfen
Beste SSD für Mac Transcend JetDrive 855 review Transcend JetDrive 855
  • Lese-/Schreibgeschwindigkeit: bis zu 1600 / 1400 MB/s
  • Kapazität: 240 GB bis 980 GB; Ausstattung: Upgrade-Kit
  • Schnittstelle: Thunderbolt
Preis prüfen
Preis prüfen

Detaillierte Übersicht

Auswahl des Autors

Samsung T7 Touch Samsung T7 Touch
  • Lese-/Schreibgeschwindigkeit: bis zu 1050 / 1000 MB/s
  • Kapazität: 500GB bis 2TB; Merkmale: Fallschutz
  • Schnittstelle: USB 3.2 Gen 2
Preis prüfen

Das Samsung T7 Touch ist kompakt genug, um immer zur Hand zu sein. Außerdem verfügt es über eine hervorragende Geschwindigkeitsleistung - bis zu 1050 MB/s beim Lesen und bis zu 1000 MB/s beim Schreiben. Das Hauptmerkmal des Modells ist ein eingebauter Fingerabdruckscanner. Dieser ermöglicht einerseits den Schutz von Informationen mittels AES-Hardwareverschlüsselung und andererseits - den Zugriff auf Daten mit einer einfachen Berührung freizugeben, ohne Eingabe von Passwörtern oder zusätzlicher Softwareinstallation. Die Erstkonfiguration erfolgt im Samsung Portable SSD Utility. Es können insgesamt vier Fingerabdrücke verwendet werden. Der Rahmen des biometrischen Sensors dient als Statusanzeigeleuchte.

Die Samsung T7 Touch mit NVMe-Schnittstelle verfügt über 96-Layer-TLC-3D-V-NAND-Speicher, die maximale Geschwindigkeit wird durch SLC-Caching-Technologie erreicht. Die Terabyte-Version hat eine SLC-Puffergröße von etwa 42 GB, und wenn dieser voll ist, sinkt die Schreibgeschwindigkeit auf etwa 350 MB/s. Wenn Sie oft mit großen Dateien arbeiten müssen, lohnt es sich, diesen Punkt zu berücksichtigen. Im Lieferumfang sind zwei Kabel für den Anschluss an die Geräte mit einem Full-Size-USB-Stecker oder USB Typ-C enthalten. Das robuste Metallgehäuse ist bis zu einem Meter Höhe sturzsicher und hilft bei der Wärmeableitung unter Last. Es gibt auch eine Samsung T7 Version ohne Fingerabdrucksensor. Es hat die gleichen Abmessungen und Geschwindigkeiten, kostet aber etwas weniger.

Vorteile:

  • Große Leistung
  • Fingerabdruck-Scanner
  • Schlankes Gehäuse mit Crash-Schutz

Nachteile:

  • Geschwindigkeit sinkt, wenn Puffer voll ist

Publikumswah

Samsung T5 Samsung T5
  • Lese-/Schreibgeschwindigkeit: bis zu 540 / 500 MB/s
  • Kapazität: 500GB bis 2TB; Merkmale: Fallschutz
  • Schnittstelle: USB 3.2 Gen 2
Preis prüfen

Das Samsung T7 Touch hat gegenüber dem Samsung T5 einen deutlichen Leistungsschub erhalten, aber auch der Vorgänger hat einiges zu bieten. Trotz der anfänglich niedrigeren sequenziellen Schreibgeschwindigkeit von 500 MB/s hält sie sich über den gesamten Speicherbereich konstant auf diesem Niveau. Eine 256-Bit-AES-Verschlüsselung ist ebenfalls implementiert. Nach dem Einrichten des Passwortschutzes können Sie übrigens sowohl mit Windows und macOS als auch mit Android-Geräten auf die Daten zugreifen (dazu benötigen Sie die Samsung Portable SSD mobile App von Google Play). Ohne Verschlüsselung können Sie die T5 auch mit einem iPad Pro nutzen.

Die portable SSD wiegt nur 51 Gramm und passt in die Handfläche. Die SSD ist mit einem USB-Typ-C-Anschluss ausgestattet, zwei Kabel sind im Lieferumfang enthalten: Typ-A auf Typ-C und Typ-C auf Typ-C, beide 50 cm lang. Das matte Aluminiumgehäuse übersteht Stürze aus einer Höhe von bis zu 6 Fuß. Das 500-GB-Modell ist in Blau erhältlich, die 1/2-TB-Versionen gibt es nur in Schwarz.

Vorteile:

  • Konstant hohe Geschwindigkeit
  • Stabiles Metallgehäuse
  • Hardware-Verschlüsselung

Nachteile:

  • Könnte schneller sein

Premium-Auswahl

SanDisk Extreme Portable SSD V2 SanDisk Extreme Portable SSD V2
  • Lese-/Schreibgeschwindigkeit: bis zu 1050 / 1000 MB/s
  • Kapazität: 500GB bis 4TB; Merkmale: Schutzart IP55, robustes Design
  • Schnittstelle: USB 3.2 Gen 2
Preis prüfen

Die SanDisk Portable Extreme E60 ist für extreme Bedingungen konzipiert. Mit seiner Schutzart IP55 ist es resistent gegen Staub, Regen und gelegentliches Verschütten von Flüssigkeiten. Das robuste, gummierte Gehäuse widersteht Stößen und Stürzen aus 2 Metern Höhe. Das Laufwerk kann extremen Temperaturen von -4°F bis 185°F standhalten. Die Schlaufe mit orangefarbenem Rand kann als Schlüsselband oder Karabinerbefestigung verwendet werden. Aus der SSD kann man kaum einen Schlüsselanhänger machen, da sie zu groß ist.

Das Modell ist sowohl für die Datensicherung als auch für die 4K-Videobearbeitung geeignet. Beim Anschluss an einen USB 3.2 Gen 2-Port können Datenübertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 1050 MB/s erreicht werden. AES 256-Bit-Hardwareverschlüsselung wird unterstützt.

Die SanDisk Extreme Portable E60 misst 0,38 x 2,07 x 3,97 Zoll und wiegt 1,76 Unzen. Das Gerät ist griffig und rutscht nicht in der Hand, aber die Oberfläche des Gehäuses sammelt feinen Schmutz und Staub. Dem kurzen Kabel mit USB Typ-C an beiden Enden hat der Hersteller einen Full-Size-USB-Adapter beigelegt.

Vorteile:

  • Robustes Gehäuse und Schutzart IP55
  • Hohe Lese- und Schreibgeschwindigkeiten
  • Das Design ist schlank und praktisch
  • 5 Jahre Garantie

Nachteile:

  • Gummiertes Gehäuse wird schmutzig

Bestes Budget

ADATA SC685 ADATA SC685
  • Lese-/Schreibgeschwindigkeit: bis zu 530 / 460 MB/s
  • Kapazität: 256GB bis 2TB
  • Schnittstelle: USB 3.2 Gen 2
Preis prüfen

Dies ist eine der günstigsten portablen SSDs in Bezug auf die Kosten pro Gigabyte. Die ADATA SC685 zeigt in Tests gute Geschwindigkeiten, nahe an den behaupteten 530 MB/s beim Lesen und 460 MB/s beim Schreiben, obwohl sie bei wahlfreien Zugriffsoperationen hinter teureren Modellen zurückbleibt. Die SSD ist ohnehin um ein Vielfaches schneller als die Festplatte. Die Bandbreite ist auch ausreichend, um mit der nächsten Generation der PlayStation 5 und Xbox Series X/S Konsolen zu arbeiten (Sie können Ihre Bibliothek auf einem externen Gerät speichern, damit Sie nicht jedes Mal Zeit verlieren, wenn Sie Spiele über das Internet herunterladen).

Das ADATA SC685 ist etwas größer als das Samsung T5 und wiegt nur 35 Gramm. Das Gehäuse ist komplett aus Kunststoff und hat eine LED-Anzeige in der Nähe des USB-Typ-C-Anschlusses. Eine ziemlich gute Option für alle, die nicht auf Spitzenleistung aus sind.

Vorteile:

  • Guter Preis pro Gigabyte
  • Kompakt und leicht

Nachteile:

  • Billig aussehendes Plastikgehäuse
  • Keine Hardware-Verschlüsselung

Bestes Smart Design

WD My Passport SSD (2020) WD My Passport SSD (2020)
  • Lese-/Schreibgeschwindigkeit: bis zu 1050 / 1000 MB/s
  • Kapazität: 500GB bis 2TB; Merkmale: Fallschutz
  • Schnittstelle: USB 3.2 Gen 2
Preis prüfen

Bei der WD My Passport 2020-Serie verzichtete der Hersteller auf scharfe Kanten. Das Gehäuse ist nun glatt und das texturierte Wellenmuster auf der oberen Metallabdeckung sorgt für einen angenehmeren Griff. Im Inneren kommt die WD Blue SN550E NVMe SSD zum Einsatz. Offenbar handelt es sich um eine Modifikation des SN550 M.2-Speichers, der eine hohe Schreibausdauer (600 TB für das 1-TB-Modell) besitzt. Die maximale Lesegeschwindigkeit liegt bei 1050 MB/s, die Schreibgeschwindigkeit bei 1000 MB/s (in der Terabyte-Version sinkt sie nach den ersten 12 GB aufgrund der SLC-Cache-Füllung auf 710 MB/s).

Die SSDs unterstützen AES-256-Hardware-Verschlüsselung. Zwar gibt es hier keinen Fingerabdruck-Scanner wie bei der Samsung T7 Touch, aber mit dem WD Security Utility lässt sich die automatische Entsperrung auf dem Hauptrechner des Nutzers aktivieren. Während die meisten externen SSDs mit einer dreijährigen Garantie ausgestattet sind, wurde die Garantie bei der WD My Passport auf 5 Jahre verlängert, ohne Schreibbeschränkungen. Im Lieferumfang sind ein 15-cm-USB-Typ-C-Kabel und ein Adapter auf USB-Typ-A enthalten.

Vorteile:

  • Attraktives Design mit mehreren Farboptionen
  • AES 256 Hardware-Verschlüsselung
  • 5 Jahre Garantie

Nachteile:

  • Erwärmt sich unter Last
  • SLC-Cache ist eher klein

Beste SSD für Mac

Transcend JetDrive 855 Transcend JetDrive 855
  • Lese-/Schreibgeschwindigkeit: bis zu 1600 / 1400 MB/s
  • Kapazität: 240 GB bis 980 GB; Ausstattung: Upgrade-Kit
  • Schnittstelle: Thunderbolt
Preis prüfen

Transcend hat eine interessante 2-in-1-Lösung im Angebot: Das JetDrive 855 ist ein schnelles externes Thunderbolt-Laufwerk, während die interne NVMe-SSD JetDrive 850 für die Aufrüstung des Mac-Speichers geeignet ist. Dem Paket liegen die nötigen Schraubendreher bei. Für den Anfang lohnt sich ein Blick auf die Liste der kompatiblen Apple-Geräte auf der Hersteller-Website. Es gibt auch keinen Grund zur Eile, um das alte SSD-Laufwerk loszuwerden - Sie können es in das kostenlose JetDrive-Gehäuse einsetzen und für einen neuen Zweck verwenden.

Das JetDrive 855 von Transcend nutzt vier PCI-Express-Leitungen statt zwei wie sein Vorgänger. Dadurch sind die Lese-/Schreibgeschwindigkeiten um das Anderthalbfache auf 1600/1400 MB/s gestiegen. Da sich das Laufwerk zunächst an Mac-Anwender richtet, macht das Unternehmen keine Angaben zur Kompatibilität mit anderen Plattformen. Es kann aber mit Windows-Laptops zusammenarbeiten, die mit einem Thunderbolt-Anschluss ausgestattet sind ("normaler" USB Typ-C reicht nicht).

Vorteile:

  • Schnelle portable SSD mit Thunderbolt
  • Sie können die SSD in Ihrem Mac ersetzen

Nachteile:

  • Überspringen Sie es, wenn Sie kein Mac-Benutzer sind

Die beste externe tragbare SSD - Kaufberatung

Wie man eine externe SSD auswählt

Beim Kauf eines tragbaren Speichermediums gibt es viele Faktoren zu berücksichtigen: wie wichtig sind Form und Abmessungen, welche Größe ist optimal, ob es sinnvoll ist, für eine höhere Schreibgeschwindigkeit zu viel zu bezahlen, und außerdem müssen Sie an die Eigenschaften des Geräts denken, an das die SSD angeschlossen werden soll. Erfahren Sie im Folgenden mehr über all dies:

Kapazität

Eine hochwertige SSD wird länger als die Garantiezeit halten, also wählen Sie ein Laufwerk mit so viel Kapazität, wie Sie sich leisten können. Im Jahr 2021 kann 1 TB als die beste Option angesehen werden. In Bezug auf die Kosten pro Gigabyte sind 2-GB-Lösungen nicht viel besser mit einem anfänglich höheren Preis (ab 230 US-Dollar). Die 500GB-Modelle wiederum sind den Terabyte-Modellen unterlegen.

Unbegrenzter Online-Speicher für Fotos gehört langsam der Vergangenheit an, und mit dem Smartphone aufgenommene 4K-Videos können schnell den gesamten verfügbaren Speicherplatz füllen. Je mehr Daten Sie auf Ihrem Backup-Laufwerk unterbringen können, desto besser.

Geschwindigkeit und Anschlussart

Eine portable SSD ist im Grunde eine interne SSD mit einem externen Gehäuse und einer USB-"Brücke". Der Typ der SSD, die als Basis dient, bestimmt die maximale Geschwindigkeit. So enthalten günstigere Geräte Laufwerke mit einer SATA-Schnittstelle, deren Bandbreite auf 600 MB/s begrenzt ist. Werden Geschwindigkeiten von 800 MB/s oder mehr angegeben, handelt es sich um eine leistungsfähigere SSD mit PCIe/NVMe-Unterstützung.

Alle Laufwerke in der Wertung sind mit einem USB-Typ-C-Anschluss ausgestattet, wobei die Bandbreite je nach verwendeter Schnittstelle variieren kann. Meistens handelt es sich um eine der drei Optionen:

  • USB 3.2 Gen 1 (früher USB 3.1 Gen 1 genannt), bis zu 5 Gbit/s;
  • USB 3.2 Gen 2 (früher USB 3.1 Gen 2) mit bis zu 10 Gbit/s Bandbreite;
  • Thunderbolt 3, bis zu 40 Gbit/s.

Die SSD kann ihr volles Potenzial ausschöpfen, wenn sie an einen Port des gleichen Standards angeschlossen wird, der in den Spezifikationen aufgeführt ist. Achten Sie darauf, dass Sie das richtige Kabel verwenden. Bei USB 3.2 sind die Geschwindigkeiten im schlimmsten Fall einfach geringer als beworben, während Thunderbolt-Laufwerke nur mit USB-Typ-C-Anschlüssen funktionieren, die die blitzschnelle Schnittstelle unterstützen.

Moderne SSDs verfügen in der Regel über mehrlagigen 3D-TLC-NAND-Speicher. Wie wir bereits erwähnt haben, kann eine TLC-Zelle drei Bits an Informationen speichern, aber eine höhere Dichte führt zu langsameren Schreibgeschwindigkeiten. Die SLC-Caching-Technologie, bei der ein kleiner Teil des Speichers im Einzelbit-Modus arbeitet, hilft, dieses Problem zu lösen. Mit steigender SSD-Kapazität steigt auch die SLC-Cache-Kapazität.

Ausdauer und Langlebigkeit

Im Gegensatz zu internen SSDs haben tragbare Laufwerke eine kalkulierte Schreibausdauer, so dass Sie ihre Haltbarkeit nur anhand impliziter Anzeichen beurteilen können - von Kundenrezensionen bis hin zu Teardowns. Wenn Sie zum Beispiel die Samsung T5, findet man die 850 EVO SSD der dritten Generation.

Die Speicherchips selbst nehmen intern nicht viel Platz ein, so dass es sich die Hersteller leisten können, mit dem Design zu experimentieren. So setzen die Samsung-Ingenieure auf Portabilität, und SanDisk bringt eine Reihe von Laufwerken in einem stoßfesten Gehäuse heraus. Die meisten Geräte können einen Fall aus einigen Metern Höhe problemlos überstehen.

Datenverschlüsselung

Bei einigen SSDs können Sie Ihre Daten durch Datenverschlüsselung sichern. In der Regel wird das Laufwerk mit einem Passwort freigeschaltet, das Sie nur umständlich in die Software des Herstellers eingeben müssen (die Sie auf jedem neuen Computer oder Smartphone installieren müssen). Um es den Anwendern einfacher zu machen, hat Samsung dem T7 Touch einen Fingerabdruckscanner spendiert. Diese Entsperrmethode macht es einfach, das Laufwerk an einen Fernseher oder Projektor anzuschließen, um Inhalte anzuzeigen.

Die beste externe tragbare SSD - FAQ

Warum brauche ich eine externe SSD?

Ein tragbares Laufwerk kann verwendet werden, um wichtige Daten zu sichern oder um Ihr primäres Laufwerk zu entlasten. Heutige Geräte bieten genug Geschwindigkeit, um Fotos und Inhalte sofort auf einer externen SSD zu bearbeiten. Vom Samsung T7 Touch bis zum WD My Passport SSD sind alle Modelle in unserem Ranking klein und leicht, so dass Sie sie immer bei sich tragen können.

Was ist der Unterschied zwischen einer SSD und einer normalen Festplatte?

Eine Festplatte ist ein Gerät mit rotierenden Platten, die Informationen speichern, und Lese-/Schreibköpfen. Die Festplatte braucht Zeit, um die Köpfe zu positionieren, und dann muss man warten, bis der richtige Sektor auf dem Laufwerk erscheint. All dies wird von einem surrenden und klickenden Geräusch begleitet. Wenn die Dateien aus vielen Fragmenten bestehen, die über das ganze Laufwerk verstreut sind, ist das Lesen noch langsamer. HDDs (von Hard Disk Drive) haben aufgrund ihrer Funktionsweise ein höheres Risiko, durch Stöße und Stürze beschädigt zu werden, obwohl moderne Modelle besser gegen mechanische Stöße geschützt sind.

SSDs (Solid State Drive) haben keine beweglichen Teile, daher werden Lese- und Schreibanfragen viel schneller bearbeitet. SSDs sind nahezu geräuschlos, kleiner und leichter als Festplatten.

Welches ist die zuverlässigste externe Festplatte?

Jede SSD aus der Tabelle wird ihrem Besitzer über Jahre hinweg gute Dienste leisten, aber die WD My Passport SSD und SanDisk Extreme Portable SSD V2 haben eine potentiell längere Lebensdauer (sie haben praktisch die gleiche interne Hardware). Außerdem haben beide Modelle eine fünfjährige Garantie gegenüber drei Jahren bei den großen Konkurrenten.

Kann ich Partitionen auf einer SSD erstellen?

In dieser Hinsicht gibt es keinen Unterschied zwischen SSDs und HDDs, internen oder externen Laufwerken. Logische Partitionen auf der Platte ermöglichen es Ihnen, das Betriebssystem vom Rest Ihrer Daten zu trennen, und in Windows und macOS können sie mit eingebauten Werkzeugen erstellt werden, ohne dass Sie Software von Drittanbietern herunterladen müssen.

Muss ich freien Speicherplatz auf der SSD lassen?

Es ist nicht zwingend notwendig, denn jede SSD hat eine Reserve an Zellen. Experten empfehlen aber, 10-15% freien Platz zu lassen, denn wenn das Laufwerk voll ist, sinkt die Leistung.

Was kann ich auf meiner SSD installieren?

Sie können Anwendungen, Spiele und sogar ein Betriebssystem auf dem externen Laufwerk installieren. Einige Programme speichern einige Daten auf der Systemplatte und funktionieren daher nicht, wenn Sie die SSD an ein anderes Gerät anschließen. Hier können Portable-Versionen, die ohne Installation laufen, hilfreich sein.

Mit der SSD können Sie den Start von Spielen auf Konsolen der vorherigen Generation beschleunigen. Bei PlayStation 5 und Xbox Series X ist alles etwas komplizierter: Mit der SSD können Sie nur ältere Spiele spielen. Für neue Projekte ist nur die Sicherung auf externe Medien erlaubt (PS5 unterstützt die Funktion noch nicht, sie wird aber in zukünftigen Updates nachgereicht).

Wie lange kann ich Daten auf meiner SSD aufbewahren?

Ihre Daten können jahrzehntelang aufbewahrt werden, aber die Speicherzellen verlieren an Ladung, wenn Sie sie längere Zeit nicht mit Strom versorgen. Ein sicherer Zeitraum für die Datenaufbewahrung bei Verbrauchermodellen liegt zwischen einem Jahr und ein paar Jahren. Aber warum sollten Sie Ihr Glück herausfordern? Wenn die SSD ein halbes Jahr im Regal gestanden hat, ist es ratsam, sie an den Computer anzuschließen und den gesamten Speicherbereich auszulesen (z. B. durch Anfertigung eines Backups, bei Linux-Systemen reicht es, das Laufwerk in /dev/null einzulesen).

In jedem Fall sollten Sie nicht alle Ihre wichtigen Daten an einem Ort aufbewahren. SSDs sind unvollkommen und manchmal fallen sie aus, bevor die Garantie abläuft.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Die besten SSDs für die Videobearbeitung: Intern und Extern (Getestet & Testbericht 2021)
  • Beste SSD für Server im Test
  • Acer Swift 5 Testbericht: Der Laptop aus der Ära der Quarantäne