Xiaomi steigert Smartphone-Verkäufe in Europa und holt Samsung fast ein

Von Maksim Panasovskyi | 04.10.2021, 16:32
Xiaomi steigert Smartphone-Verkäufe in Europa und holt Samsung fast ein

Die Analystenagentur Canalys hat einen Forschungsbericht über den europäischen Smartphone-Markt im zweiten Quartal 2021 veröffentlicht.

Was ist bekannt?

Drei Unternehmen aus China sowie je eines aus den USA und Südkorea sind unter den ersten fünf. Der südkoreanische Technologieriese Samsung ist mit einem Marktanteil von 19 % weiterhin führend. Im Vergleich zum zweiten Quartal 2020 konnte das Unternehmen seine Auslieferungen um 15 % steigern.

Xiaomi sitzt dem Marktführer mit einem Anteil von 17 % im Nacken. Im Vergleich zum Basiszeitraum lieferte der Hersteller aus dem Reich der Mitte 83 % mehr Modelle aus und übertraf damit Apple, dessen Auslieferungen nur um 1 % stiegen. Der Gigant aus Cupertino eroberte 14 % des Marktes.

Die Top fünf werden von OPPO und Vivo abgerundet. Jeder hat 10%. Im Berichtszeitraum konnten sie den Versand von Smartphones in Europa im Vergleich zum Basiszeitraum um 28 % bzw. 27 % steigern.

Quelle: Canalys