Zweibeiniger Roboter-Drohnen-Hybrid kann laufen, fliegen und Skateboard fahren [Video]

Von Yuriy Stanislavskiy | 07.10.2021, 12:18
Zweibeiniger Roboter-Drohnen-Hybrid kann laufen, fliegen und Skateboard fahren [Video]

Ob man es nun cool oder einschüchternd findet, Roboter werden immer flinker - und LEONARDO vom Caltech sieht wie eines der flinksten Beispiele aus. LEO geht auf zwei Beinen, springt und fliegt, kann auf einem Seil balancieren und sogar auf einem Skateboard fahren.

Die meisten Roboter sind auf eine Bewegungsart beschränkt - sie können entweder fliegen, schwimmen, gehen oder auf dem Boden fahren. Aber Bots haben vielleicht eine bessere Chance, Hindernisse zu überwinden, wenn sie mehrere Bewegungsarten kombinieren, und LEONARDO sieht wie ein elegantes (und ziemlich gruseliges) Beispiel für solche Möglichkeiten aus.

LEO ist etwa 80 Zentimeter groß und läuft auf seinen spindeldürren, dreigliedrigen Beinen wie ein Huhn in Stöckelschuhen. Seine außergewöhnlichen Balancierfähigkeiten verdankt er den vier Propellern an seinen Schultern, die ihm nicht nur helfen, seine Position zu korrigieren, sondern ihm auch ermöglichen, in die Luft zu gehen und über unebenes Gelände, Treppen und andere Hindernisse zu springen.

Diese gemischte Art der Fortbewegung bietet LEO mehrere Vorteile gegenüber der Entscheidung für die eine oder die andere Art. Seine Propeller verleihen ihm ein besseres Gleichgewicht, als es ein zweibeiniger Roboter normalerweise hat, und seine Beine nehmen die Last von den Propellern und tragen den Großteil des Gewichts.

Das Einzige, was an dem Roboter peinlich aussieht, ist sein Name. LEONARDO steht für LEgs ONboARD drOne, was sich fast wie Sarkasmus liest. Wenn du deinen coolen Roboter "Leonardo" nennen willst, kannst du das einfach tun, ohne so zu tun, als ob es ein Akronym wäre.

In den zwei Jahren, die seit seiner Einführung vergangen sind, hat sich LEONARDO von einem Test an einer Leine im Labor zum Laufen und Fliegen im Freien entwickelt und zwei raffinierte Tricks vollbracht, die seine Geschicklichkeit beweisen. Das Team brachte den Roboter dazu, auf einem Drahtseil zu laufen, ohne zu stürzen, und er konnte sogar mit einem Skateboard über Verkehrskegel fahren - Aufgaben, die viele Menschen nur schwer bewältigen würden, ganz zu schweigen von anderen Robotern.

Quelle: science.org, newatlas

Abbildung: Caltech