Google Pixel 6 mit Tensor-Prozessor auf dem Geekbench 5 getestet

Von Maksim Panasovskyi | 13.10.2021, 10:43
Google Pixel 6 mit Tensor-Prozessor auf dem Geekbench 5 getestet

Eine Woche vor dem offiziellen Verkaufsstart sind die Ergebnisse des Leistungstests des Google Pixel 6 Smartphones mit dem hauseigenen Tensor-Prozessor in der Benchmark-Datenbank Geekbench 5 aufgetaucht.

Was ist bekannt

Der Geekbench 5 hat eine Modifikation mit 8 GB RAM auf Basis des Betriebssystems Android 12 getestet. Das Ergebnis im Single-Core-Modus war 1027 Punkte. In einem All-Core-Test erreichte das Smartphone 2.706 Punkte. Der Benchmark bestätigte auch, dass das Grafik-Subsystem im Tensor-Chip durch einen Mali-G78-Videobeschleuniger repräsentiert wird.

Daran erinnern, dass die letzte Generation Pixel ist mit Snapdragon 765G Prozessor ausgestattet. Das letzte Smartphone mit dem Flaggschiff-SoC wurde von Google im Jahr 2019 veröffentlicht. Damals wurde das Pixel 4 mit dem Snapdragon 855 veröffentlicht. Es schaffte es, im Single-Core- und Multi-Core-Modus 663 bzw. 2178 Punkte zu erreichen.

Samsung Galaxy S20 auf Snapdragon 865 erzielt 2989 Punkte im All-Core-Test und 822 Punkte im Single-Core-Test. Die Veränderung auf Exynos 990 war mit 764 Punkten bzw. 2.567 Punkten deutlich schlechter.

Das Smartphone der nächsten Generation Samsung Galaxy S21 mit dem Snapdragon 888 Single-Core-System lag mit 898 Punkten ebenfalls hinter dem Pixel 6 im Single-Core-Modus. Aber schon im Multi-Core hat er sich mit 2961 Punkten gerächt.

Wie Sie sehen können, legen die synthetischen Tests nahe, dass das Google Pixel 6 keine Leistungsprobleme haben sollte.

Quelle: MySmartPrice