Pat Gelsinger: Intel will wieder in Apple-Computer einsteigen

Von Yuriy Stanislavskiy | 19.10.2021, 15:46
Pat Gelsinger: Intel will wieder in Apple-Computer einsteigen

Apples Umstellung auf seine eigenen Prozessoren in Macs war ein schwerer Schlag für Intel. Aber der führende Chiphersteller hat sich noch nicht mit dem Verlust eines wichtigen Kunden wie dem Unternehmen aus Cupertino abgefunden.

Noch bevor Apple neue Prozessoren in MacBook Pro Laptopseinführte, sagte Intel CEO Patrick Gelsinger in einem Interview "Axios on HBO", dass er beabsichtige, die Entwicklung von Chips zu beschleunigen, die Apple zurück zu Intel zwingen würden. Außerdem könnten Intel-Chips in Apple-Produkten erscheinen, die bisher nicht von Intel stammen, so Gelsinger.

In der Zwischenzeit nahm der Intel-Chef die Bemühungen von Apple zur Kenntnis und lobte die Qualität der Prozessoren der M1-Serie, die im vergangenen November vorgestellt wurden. Seiner Meinung nach hat Apple in diesem Bereich gute Arbeit geleistet. Man kann sich nur vorstellen, was der Chef von Intel gesagt hätte, wenn er bereits nach der gestrigen Apple-Präsentation interviewt worden wäre.

Nach der gestrigen Ankündigung des M1 Max-Prozessors und neuer darauf basierender Computer stieg die Apple-Aktie um 1,2 % und die Intel-Papiere legten um einen Cent zu. Aber da es keinen Rückgang gab, ist das schon eine Leistung für das heutige Intel.

Quelle: gizmodoaxios

Abbildung: axios