Bitcoin ist offiziell an der Wall Street angekommen

Von Yuriy Stanislavskiy | 20.10.2021, 14:31
Bitcoin ist offiziell an der Wall Street angekommen

Die New York Stock Exchange (NYSE) hat heute die weltweit ersten Auktionen für einen Fonds auf Basis von Kryptowährungen, genauer gesagt Bitcoin, gestartet. Die Financial Times berichtete über diese Informationen und fügte hinzu, dass der neue Fonds Bitcoin Strategy ETF heißt, mit dem Ticker BITO im Namen von ProShares.

Bloomberg fügt hinzu, dass der Bitcoin Strategy ETF sofort zu Beginn der Handelssitzung zu einem der beliebtesten Fonds wurde. In den ersten 20 Minuten wurden die ProShares-Aktien zu mehr als $280 gehandelt. Gleichzeitig wird darauf hingewiesen, dass das Auftauchen eines Bitcoin-Fonds an der Wall Street den Zugang zu Kryptowährungswerten erheblich erleichtern wird. Gleichzeitig sind die Risiken höher, weil die Auktionen über Futures und nicht über die Kryptowährung selbst abgewickelt werden.

Dieses Ereignis stabilisierte die führende Kryptowährung und ihr Preis begann zu steigen. Zu Beginn des Tages näherte sich der Bitcoin knapp einer weiteren psychologisch wichtigen Marke von 65.000 $. Die wichtigste Kryptowährung wurde seit April dieses Jahres nicht mehr so hoch gehandelt, als der aktuelle Allzeitrekord von 64.888,99 $ aufgestellt wurde.

Quelle: ft@EricBalchunas

Titelbild: ProShares CEO Michael Sapir vor der New Yorker Börse © AP