Noble Audio Falcon Pro im Test

Schrijver: Alex Chub | 08.06.2021, 14:36
Noble Audio Falcon Pro im Test

Es scheint, dass wir uns allmählich dem Moment nähern, in dem sich TWS-Kopfhörer und wirklich hochwertiger Klang nicht mehr gegenseitig ausschließen. Das Flaggschiff-Modell Noble Audio Falcon Pro ist ein anschaulicher Beweis dafür. Der Kopfhörer hat es geschafft, mit einer wirklich großartigen Klangqualität zu überraschen, die eine Stufe über allen TWS-Modellen liegt.

Vielleicht ist der Noble Audio Falcon Pro in Sachen Klangqualität der derzeit beste TWS-Kopfhörer. Das ist der wichtigste, aber nicht der einzige Vorteil des Modells. Er ist sehr komfortabel, sowohl in der Passform als auch in der Bedienung. Er hat eine lange Akkulaufzeit und ist gegen Staub und Feuchtigkeit geschützt, was ihn für sportliche Aktivitäten geeignet macht. Noble Audio Falcon Pro ist eines der teuersten TWS-Modelle auf dem Markt. Und für manche Leute könnte das Fehlen einer aktiven Geräuschunterdrückung kritisch sein. Allerdings verfügt der Kopfhörer auch über eine sehr gute passive Schalldämmung.

Noble Audio Falcon Pro Noble Audio Falcon Pro
Das Flaggschiff der TWS In-Ear-Hybrid-Kopfhörer mit einem dynamischen und zwei verstärkenden Treibern. Großartige Klangqualität, lange Akkulaufzeit und kabelloses Laden. Sie unterstützen Sensorsteuerung. IPX5 wasserdicht. Für die Verbindung wird Bluetooth 5.2 verwendet, SBC, AAC, aptX und aptX Adaptive Codecs werden unterstützt.
Aktuelle Preis auf Amazon

Vorteile:

  • Unglaubliche Klangqualität für ein TWS-Modell
  • Komfortables und leichtes Design
  • Schutz gegen Feuchtigkeit IPX5
  • Sehr stabile Verbindung
  • Lange Akkulaufzeit

Nachteile:

  • Keine aktive Geräuschunterdrückung

Über Noble Audio

Noble Audio Falcon Pro im Test-2

Noble Audio ist ein amerikanisches Unternehmen, das 2013 in Kalifornien gegründet wurde. Die Gründer waren John Moulton (Wizard) und Brannan Mason. Die Hauptrichtungen waren universelle und individuelle In-Ear-Kopfhörer. Das Hauptziel war es, Modelle mit der höchsten Klangqualität zu produzieren. Die Firma hat eine Vielzahl von Multidriver-Modellen, meist zu einem sehr beeindruckenden Preis. Die Ingenieure von Noble Audio haben keine Angst vor Experimenten und verwenden bereits piezoelektrische und Elektret-Treiber in einigen ihrer Hybrid-Modelle. In Anbetracht der rasant wachsenden Beliebtheit von TWS-Kopfhörern ist es nicht verwunderlich, dass sich das Unternehmen entschloss, auch in diesem Segment seine Kräfte zu messen. Neben den Helden des heutigen Testberichts, dem Flaggschiff-Modell Noble Audio Falcon Pro, gibt es auch ein bescheideneres Modell Noble Audio Falcon 2.

Was ist in der Box?

Der Noble Audio Falcon Pro kommt in einer länglichen, dunkelblauen Schachtel mit einem Bild des Kopfhörers selbst und zusätzlichen Informationen. Darin befinden sich der Kopfhörer selbst, ein Ladecase, drei Paar selbst entwickelte, austauschbare ePro-Stutzen, ein USB-Typ-C-Kabel, eine Dokumentation und ein schwarzes Samttäschchen für den Transport. Eine sehr nützliche Sache: Normalerweise verlieren TWS-Ladecases sehr schnell ihr vorzeigbares Aussehen und werden mit Kratzern übersät.

Noble Audio Falcon Pro Design

Noble Audio Falcon Pro im Test-7

Die Gehäuse der Noble Audio Falcon Pro sind, wie beim TWS-Modell, recht groß. Das ist nicht verwunderlich, wenn man bedenkt, dass eine Hybrid-Schaltung mit drei Treibern zum Einsatz kommt. Der Hauptteil des Gehäuses ist aus mattschwarzem Kunststoff gefertigt. Und die äußeren Abdeckungen sind aus Aluminium. Schönes Blau, tropfenförmig, mit einer subtilen konzentrischen Textur und Noble Audio-Logos.

Noble Audio Falcon Pro im Test-8

Neben jedem Kopfhörer befinden sich längliche LEDs, die den aktuellen Status des Ohrhörers anzeigen. Sie sind bei der Musikwiedergabe aus, blinken weiß und orange im Pairing-Modus und leuchten orange bei niedrigem Batteriestand und während des Ladevorgangs.

Noble Audio Falcon Pro im Test-9

Von der Seite betrachtet ist ein weißer Noble-Schriftzug zu sehen, daneben befindet sich eine sichtbare Naht: Der Kopfhörer besteht aus zwei Hälften. Aber alles passt perfekt.

Noble Audio Falcon Pro im Test-10

Auf der Innenseite jeder Ohrmuschel befinden sich Ladekontakte, sowie die Modellbezeichnung und Links-Rechts-Bezeichnungen.

Noble Audio Falcon Pro im Test-11

Die Schallkanäle des Noble Audio Falcon Pro sind recht lang und haben am Ende eine Leiste, um die Pads sicher zu fixieren. Optisch ist der Durchmesser Standard, oder nahe daran. Wie auch immer, das Experiment mit dem SpinFit war ein Erfolg. Aber die Stecker der Marke ePro erwiesen sich als sehr gut, so dass ich mich am Ende für sie entschied. ЕDie Schallkanäle haben traditionelles Gewebe.

Noble Audio Falcon Pro im Test-12

Der Noble Audio Falcon Pro sieht interessant und eher ungewöhnlich aus. Von der Verarbeitung her ist alles sehr gut: Die Teile passen perfekt. Es gibt einen Feuchtigkeitsschutz nach dem IPX5-Standard, so dass dem Kopfhörer beim Sport oder bei Regen nichts passieren kann. Aber natürlich sollte man sie nicht ins Wasser tauchen.

Noble Audio Falcon Pro im Test-13

Das Ladegehäuse ist nicht das kleinste. Aber mit der Unterstützung für kabelloses Qi-Laden ist das in Ordnung. Es sieht interessant aus und ist im gleichen Stil wie die Kopfhörer selbst gehalten. Der Hauptteil besteht aus mattschwarzem Kunststoff, der Deckel ist in glänzendem Blau gehalten und trägt den Modellnamen. Auf der Vorderseite befinden sich vier LED-Anzeigen für den Ladezustand des Gehäuses.

>

Der Deckel hat eine Autoklappe beim Schließen und hält in diesem Zustand gut. Im Inneren des Cases ist alles fast wie gewohnt: Es gibt Plätze für die Kopfhörer mit Kontakten zum Laden und Magneten zum Einziehen in die richtige Position. Wie die Praxis gezeigt hat, ist das Design nicht das praktischste: Es ist nicht so einfach, die Kopfhörer aus dem Etui zu nehmen. Zwischen den Kopfhörern befindet sich eine Reset-Taste zum Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen.

Noble Audio Falcon Pro im Test-18

Auf der Rückseite des Gehäuses befindet sich ein USB-Typ-C-Anschluss zum Laden. Weitere Funktionselemente sind nicht vorhanden.

Noble Audio Falcon Pro im Test-19

Noble Audio Falcon Pro in der Anwendung

Die Kopfhörer sind leicht und haben eine sehr gute Form. Sie sitzen sehr tief im Gehörgang, sind gut fixiert und streben auch beim Laufen nicht danach, aus den Ohren zu fliegen. Allerdings musste ich anfangs ein wenig experimentieren, um die für mich optimale Position mit besserer Schalldämmung zu finden. Übrigens ist die passive Schalldämmung bei der Wahl der richtigen Polster und des richtigen Sitzes hervorragend. Aber für diejenigen, die sich nicht von der Außenwelt isolieren wollen, gibt es einen Hear-Through-Transparenzmodus. Der Benutzer hört den Ton von Mikrofonen, um zu hören, was um ihn herum passiert. Der einzige wichtige Punkt, den man über die Benutzerfreundlichkeit wissen sollte, ist, dass die Ohrstöpsel ziemlich weit über die Ohren hinausragen. Es besteht die Möglichkeit, dass es im Winter nicht sehr bequem ist, eine Mütze zu tragen.

Noble Audio Falcon Pro im Test-20

Der Kopfhörer basiert auf dem SoC Qualcomm QCC3040, es kommt Bluetooth 5.2 zum Einsatz. Es gibt Unterstützung für die Technologien TrueWireless Mirroring und High Precision Connect für eine stabile Verbindung. Und es ist erwähnenswert, dass der Noble Audio Falcon Pro damit sehr gut zurechtkommt: Ich habe mich mehr als 10 Meter vom Smartphone entfernt, es war eine Wand zwischen uns, und gleichzeitig blieb das Signal stabil, ohne Unterbrechungen. Die Codecs SBC, AAC, aptX und aptX Adaptive werden ebenfalls unterstützt. Letzterer ist in der Lage, Daten mit einer dynamischen Bitrate von 279 kbps bis 420 kbps zu übertragen, je nach Bedingungen und Signalstabilität. Formal ist dies niedriger als aptX HD mit 576 kbps. Es wird aber argumentiert, dass aptX Adaptive dank neuer Kompressionsalgorithmen 24bit / 48kHz übertragen kann, was aptX HD entspricht. Das ist natürlich alles gut.

Es fehlt leider die LDAC-Unterstützung, die unter idealen Bedingungen bis zu 990 kbps liefern kann. Eine recht merkwürdige Lösung für ein Top-TWS mit tollem Klang. Besonders frustrierend ist es, wenn die gesamte Phono-Bibliothek in FLAC vorliegt und ein Abo für Deezer Hi-Fi besteht.

Noble Audio Falcon Pro im Test-21

Um die Ohrstöpsel mit der Quelle zu koppeln, nimmt man sie einfach aus dem Gehäuse und wartet, bis die LEDs abwechselnd orange und weiß zu blinken beginnen. Es gibt eine Touch-Bedienung. Eine einzige Berührung an einer der beiden Hörmuscheln - Wiedergabe/Pause, Annahme des Anrufs. Titelwechsel - doppeltes und dreifaches Antippen der rechten Hörmuschel. Viermaliges Tippen auf eine beliebige Hörmuschel - den Sprachassistenten anrufen. Dreifaches Antippen der linken Hörmuschel - erhöht die Lautstärke. Doppeltippen, um die Lautstärke zu verringern oder den Transparenzmodus zu aktivieren.

Noble Audio Falcon Pro im Test-22

Zur Einrichtung der Kopfhörer wird die Anwendung Noble Sound Suite mitgeliefert. Es gibt nur englische und japanische Oberflächensprachen, wobei ich darin kein Problem sehe. Die Anwendung selbst ist ein wenig feucht: Aus irgendeinem Grund verbindet sie sich erst beim zweiten Versuch mit den Kopfhörern. Und das ist eine Besonderheit der Anwendung: Sie wurde auf verschiedenen Smartphones unterschiedlicher Hersteller getestet. Die App zeigt den aktuellen Ladezustand jedes Ohrhörers und den verwendeten Codec an. Über die Anwendung wird die Firmware aktualisiert, man kann den Transparenzmodus einschalten und den Equalizer einstellen. Es ist möglich, die Aktionen auf dreifache Berührung des linken Ohrhörers, sowie auf doppelte und dreifache Berührung des rechten zu ändern.

Klangqualität und Mikrofon

Normalerweise legen wir bei den durchschnittlichen TWS keinen großen Wert auf die Klangqualität: Oft ist es dort nicht allzu aufregend, wenn man ein Melomaniac mit viel Erfahrung mit teuren kabelgebundenen HiFi-Kopfhörern ist. Doch beim Noble Audio Falcon Pro ist das ganz anders. Da ich den Ruf der Firma kenne, waren die Erwartungen ziemlich hoch. Und der Kopfhörer hat es geschafft, diese Erwartungen zu übertreffen. Für den Klang ist eine Hybridschaltung verantwortlich, die einen dreilagigen 6-mm-Dynamiktreiber mit Titanbeschichtung TLT Driver und eine neue Zwillings-Knowles-SRDD-Armatur umfasst.

Noble Audio Falcon Pro im Test-37

Um mit dem Gesamteindruck zu beginnen, ist die erste Assoziation zum Klang des Noble Audio Falcon Pro die einer Feier mit Feuerwerk. Im Gegensatz zum gequetschten mit Betonung auf wummernden Bässen der meisten TWS gibt die Falcon Pro den gesamten Frequenzbereich perfekt und vollständig wieder und das sehr detailliert, spektakulär, natürlich, faszinierend und mit Geschmack. Generell ist die AFC traditionell etwas V-förmig, aber ausschließlich im besten Sinne des Wortes. Besonders erfreulich ist, dass der Kopfhörer in Bezug auf die Musikgenres vielseitig ist. Jazz, Klassik oder ultimative Extrem-Varianten von Metal sowie D'n'B und andere elektronische Stile klingen in ihnen großartig. Einen Wermutstropfen gibt es allerdings: Der Kopfhörer ist recht wählerisch, was die Qualität der Schallplatten angeht.

Tiefe Frequenzen sind ein wenig akzentuiert, davon gibt es genug, auch im Subbass. Die Tieftöner sind knackig, mit einem sehr angenehmen, federnden Punch, ausgezeichneter Dynamik, Tiefe, Dichte und Detailtreue. Sie sind gut kontrolliert und gehen keinesfalls in ein matschiges Brummen über. Trotz des minimalen Absinkens" der Mitten spürt man keinen Mangel an ihnen: Sie klingen sehr natürlich, detailliert, mit einer Fülle von Feinheiten. Live-Instrumente klingen besonders angenehm und natürlich. Die imaginäre Szene ist von der Größe sehr angenehm überrascht: So etwas haben wir bei TWS-Modellen noch nie gesehen. Sie ist sehr zufrieden mit ihrer Breite, Tiefe, der guten Trennung und Positionierung der Instrumente. Die hohen Frequenzen sind ein wenig akzentuiert: sie haben eine ausgezeichnete Detailtreue und Transparenz. Sie ermöglichen es, auch kleinste Nuancen von Aufnahmen zu hören und verleihen dem Klang insgesamt "Klarheit". Es ist jedoch anzumerken, dass sie bei hohen Lautstärken bei einigen Aufnahmen ein wenig zu "schneiden" beginnen können. So könnten Noble Audio Falcon Pro HF-Phobiker sie als zu hell empfinden.

Noble Audio Falcon Pro im Test-38

Bei den Mikrofonen in den TWS-Modellen läuft es aufgrund der konstruktiven Eigenheiten bisher leider nicht so gut. Davon ist auch der Noble Audio Falcon Pro betroffen. Ja, es gibt eine Geräuschunterdrückungstechnologie für die Qualcomm CVC 8.0 Mikrofone und in jeder (oder fast jeder) Situation hört der Gesprächspartner die notwendigen Informationen, aber die Stimme kommt taub heraus. Ich wurde mehrmals gefragt, ob ich auf der Toilette war.

Batterielaufzeit

Noble Audio Falcon Pro im Test-39

Der Hersteller behauptet, dass die Ohrstöpsel mit einer einzigen Ladung 10 Stunden bei 70 % Lautstärke und 5,5 Stunden bei maximaler Lautstärke arbeiten können. In der Praxis kam ich auf 7,5-8 Stunden Betriebszeit, was sehr beeindruckend ist. Mit dem Etui können Sie die Kopfhörer noch dreimal aufladen. Voll aufgeladene Kopfhörer mit Etui reichen also für eine Woche, wenn man auf dem Weg zur Arbeit / nach Hause Musik hört und dazu noch drei weitere Trainingseinheiten von eineinhalb bis zwei Stunden. Es gibt eine Schnellladefunktion: 15 Minuten im Etui reichen für 2 Stunden Nutzung. Die Akkulaufzeit des Noble Audio Falcon Pro ist also mehr als gut. Und es gibt einen kleinen Bonus: Das Gehäuse unterstützt das kabellose Aufladen per Qi.

Der Falcon Pro von Noble Audio lässt sich schnell aufladen.

3 Dinge, die man über den Noble Audio Falcon Pro wissen sollte:

  • Die besten TWS-Ohrhörer, die es in Bezug auf die Klangqualität gibt
  • Lange Akkulaufzeit
  • Schutz gegen Staub und Wasser nach IPX5-Standard

Noble Audio Falcon Pro Noble Audio Falcon Pro
Das Flaggschiff der TWS In-Ear-Hybrid-Kopfhörer mit einem dynamischen und zwei verstärkenden Treibern. Großartige Klangqualität, lange Akkulaufzeit und kabelloses Laden. Sie unterstützen Sensorsteuerung. IPX5 wasserdicht. Für die Verbindung wird Bluetooth 5.2 verwendet, SBC, AAC, aptX und aptX Adaptive Codecs werden unterstützt.
Aktuelle Preis auf Amazon

Noble Audio Falcon Pro
Laufwerke Hybrid: 6mm dynamischer TLT-Treiber + zwei verstärkende Knowles SRDD
Frequenzgangbereich 20 Hz - 24.000 Hz
Formfaktor intrakanal
Verbindung Bluetooth 5.2, SBC, AAC, aptX, aptX Adaptive
Aktionsradius 10 m
Kabelgebundener Anschluss USB Typ-C
Akku Kopfhörer: bis zu 10 Stunden, mit Tasche: bis zu 40 Stunden; Schnellladung; Qi Wireless Charging
Extras IPX5-Schutz

Sie könnten auch mögen