Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 im Test: plus Akkulaufzeit, minus physische Lünette

Von Alex Chub | 12.10.2022, 21:24
Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 im Test: plus Akkulaufzeit, minus physische Lünette

Traditionell gehören die Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung zu den funktionellsten Smartwatches für Android-Smartphones und insbesondere für Samsung-Smartphones. Die Uhren haben ein schönes, stilvolles Aussehen und hochwertige Materialien: Saphirglas bei beiden Modellen und Titan beim Pro-Modell. Leider hat Samsung aus irgendeinem Grund beschlossen, auf die physische Drehlünette zu verzichten, die sehr bequem zu bedienen war und den Samsung-Smartwatches ihre Einzigartigkeit verlieh. Die Galaxy Watch5 hat das Maximum an Funktionen für die Gesundheitsüberwachung, schließlich sind sogar EKG und Blutdruckmessung verfügbar. Und für den Sport gibt es viele verschiedene Trainingsprogramme. An der Hardware-Komponente hat sich im Vergleich zum Vorgänger nicht viel geändert, sie reicht aber für eine schnelle Bedienung der Smartwatches aus. Als Betriebssystem kommt die neueste Version von Wear OS mit einer sehr komfortablen und verständlichen One UI 4.5 Shell zum Einsatz. Allerdings ist die Zahl der Anwendungen für Wear OS leider noch sehr gering. Ein wesentlicher Vorteil der neuen Linie der Samsung Galaxy Watch5 im Vergleich zur vorherigen ist eine deutlich längere Akkulaufzeit, insbesondere bei der Pro-Version. Generell kann man sagen, dass die neuen Samsung Smartwatches gelungen und interessant sind, aber wenn Sie bereits eine Samsung Galaxy Watch4 besitzen, ist ein Update nicht unbedingt notwendig. Samsung Galaxy Watch5 Pro kostet jetzt 440 . Samsung Galaxy Watch5 40 mm - 260 €.

Samsung Galaxy Watch5 Pro Samsung Galaxy Watch5 Pro
Flaggschiff-Smartwatch mit Titangehäuse, rundem SuperAMOLED-Display mit Always on Display, Saphirglas und Touch-Lünette. Ausgestattet mit allen möglichen Sensoren, darunter ein Barometer und ein optischer Pulsmesser, und drahtlosen Schnittstellen, darunter Bluetooth, Wi-Fi, NFC und GPS. Wissen, wie man den Blutdruck misst und ein EKG erstellt. Kontaktloses Bezahlen mit Google Pay unterstützen. Sie sind wasserdicht bis 5 ATM und erfüllen die Zertifizierungen IP68 und MIL-STD-810H.
Lesen verifizierte Kundenrezensionen

5 Gründe für den Kauf von Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5:

  • Robuste Gehäuse aus hochwertigen Materialien, Wasserschutz und interessantes Design
  • Umfassende Funktionen zur Gesundheitsüberwachung, einschließlich EKG und Blutdruck
  • Viele Trainingsprogramme
  • Helle, hochwertige Bildschirme
  • Deutlich längere Akkulaufzeit (im Vergleich zur Samsung Galaxy Watch4)

2 Gründe, die gegen den Kauf von Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 sprechen:

  • Fehlen der drehbaren Lünette
  • Sie haben bereits eine Samsung Galaxy Watch4
  1. Was ist neu an Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 und welche Versionen gibt es?
  2. Was ist in der Verpackung?
  3. Wie sehendie Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 aus?
  4. Was hat es mit dem Bildschirm und der Hardwarefüllung auf sich?
  5. Wie komfortabel ist das Interface und was sind die Funktionen?
  6. Wie sieht es mit EKG, Druckmessung und anderen neuen Funktionen aus?
  7. Wie lange halten die Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 mit einer Akkuladung durch?
  8. In trockenen T üchern

Was ist neu in Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 und welche Versionen gibt es?

Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 im Test: plus Akkulaufzeit, minus physische Lünette-2

Samsung hat vor kurzem eine aktualisierte Reihe von Galaxy Watch5 Pro und Watch5 Smartwatches veröffentlicht. Und dieses Update ist im Vergleich zur Galaxy Watch4-Reihe etwas ungewöhnlich ausgefallen. Das Unternehmen beschloss, das Classic-Modell aufzugeben und stattdessen die Pro-Version herauszubringen. Dieses Mal hat leider keines der beiden Modelle eine drehbare Lünette. Ich hoffe aufrichtig, dass das Unternehmen in Zukunft zu dieser äußerst praktischen Lösung zurückkehren wird, aber sehen wir uns erst einmal an, was Galaxy Watch5 Pro und Watch5 bieten. Galaxy Watch5 Pro ist in einer Größe von 45 mm erhältlich, Galaxy Watch5 - 40 oder 44 mm. Aus der Sicht der Hardware hat sich fast nichts geändert: 5-Nanometer Exynos W920 Prozessoren sind für die Leistung verantwortlich, die Menge an RAM ist 1,5 GB RAM, eingebaut - 16 GB. Es gibt Dual-Band-Wi-Fi, Bluetooth wurde auf 5.2 aktualisiert (war 5.0), es gibt ein NFC-Modul für kontaktloses Bezahlen, GPS. Eine LTE-Version mit eSIM-Unterstützung ist ebenfalls verfügbar. Von den Sensoren gibt es einen Beschleunigungsmesser, ein Gyroskop, einen Herzfrequenzmesser, einen Lichtsensor und Samsung BioActive, das das EKG misst und die Struktur des Körpers des Besitzers analysiert. Letztes Jahr waren EKG und Druckmessung in der Ukraine noch nicht verfügbar. Jetzt können sie endlich genutzt werden. Die Messung des SpO2-Wertes ist ebenfalls verfügbar. Von den wichtigen Hardware-Verbesserungen ist vor allem der vergrößerte Akku zu erwähnen. Die Galaxy Watch5 40 mm erhielt einen 284-mAh-Akku im Vergleich zu 247 mAh in der Galaxy Watch4. 44 mm Version - 410 mAh gegenüber 361 mAh. Die Galaxy Watch5 Pro erhielt einen beeindruckenden 590-mAh-Akku. Es besteht also Hoffnung auf eine längere Akkulaufzeit. Alle drei Modelle unterstützen jetzt kabelloses Schnellladen mit 10 W. Auch die verwendeten Materialien haben sich geändert. Anstelle von Gorilla Glass DX und DX+ wird nun das widerstandsfähigere Saphirglas verwendet. Bei der Galaxy Watch5 Pro hat es eine Härte von 9 auf der Mohs-Skala. Bei der Watch5 - 8. Generell verspricht Samsung, dass es im Vergleich zu den Vorjahresmodellen um das 1,6-fache bzw. 2-fache härter ist. Das Gehäuse der Galaxy Watch5 ist aus verstärktem Aluminium gefertigt, die Galaxy Watch5 Pro hat ein Titangehäuse. Die Bildschirme blieben unverändert: SuperAMOLED, die Auflösung in der 1,2-Zoll-Version beträgt 396x396 Pixel, in der 1,4-Zoll-Version - 450x450. Das Betriebssystem ist Google Wear OS mit seiner eigenen One UI Watch Shell.

Was ist in der Verpackung?

Die Verpackung und die Ausstattung der Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5-Linie sind ähnlich wie bei den Vorgängermodellen. Eine lange rechteckige Schachtel mit einem Bild der Uhr und einigen technischen Informationen. Das ältere Modell erhielt eine schwarze Schachtel, das jüngere - in weiß. Darin befindet sich die Uhr mit einem Armband, einem Ladegerät und der Dokumentation. Das Design des Ladegeräts hat sich nicht geändert. Es ist eine Art magnetischer "Puck" mit einem nicht abnehmbaren Kabel, das mit einem Typ-C-Anschluss endet. Beim Pro-Modell ist diese "Unterlegscheibe" jedoch aus Metall, nur der Teil, der die Uhr während des Ladevorgangs berührt, ist aus Kunststoff.

Wie sehen die Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 aus?

Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 im Test: plus Akkulaufzeit, minus physische Lünette-9

Die Samsung Galaxy Watch5 Pro fällt ziemlich massiv aus und unterscheidet sich deutlich vom Vorgängermodell Classic. Sie sieht minimalistischer und sportlicher aus, während die Classic durch die Lünette eher an eine klassische Uhr erinnert. Die Galaxy Watch5 Pro hat einen hohen Rand um den Bildschirm, der zusätzlichen Schutz vor Stößen bietet, sowie einen schwarzen Kunststoffrahmen im Inneren. Sie hat eine konkave Form, was bei der Verwendung einer virtuellen Touch-Lünette praktisch ist. Die Watch5 Pro ist deutlich dicker als die Vorgängermodelle, was im Allgemeinen durch den größeren Akku gerechtfertigt ist.

Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 im Test: plus Akkulaufzeit, minus physische Lünette-10

Abgesehen von der fehlenden physischen Lünette befinden sich alle anderen Bedienelemente an ihren üblichen Stellen. Auf der rechten Seite der Uhr befinden sich zwei große mechanische Knöpfe in rechteckiger Form. Aufgrund ihrer Größe lassen sie sich auch mit Handschuhen sehr gut bedienen. Der obere ist für den Zugriff auf den Hauptbildschirm zuständig, der untere - eine Ebene zurück. Sie dienen auch als EKG- und Bioimpedanz-Elektroden zur Analyse der Körperzusammensetzung des Trägers. Zwischen den Tasten befindet sich ein Mikrofon für Sprachbefehle oder Anrufe.

Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 im Test: plus Akkulaufzeit, minus physische Lünette-11

Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich lediglich ein Lautsprecher für Anrufe und Sprachanweisungen beim Training.

Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 im Test: plus Akkulaufzeit, minus physische Lünette-12

Auf der Oberseite der Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 befindet sich neben der Armbandhalterung eine Öffnung für den Luftdrucksensor.

Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 im Test: plus Akkulaufzeit, minus physische Lünette-13

Auf der Rückseite der Uhr gibt es eine ganze Menge. Bei der letzten Generation war sie komplett aus Glas und Keramik gefertigt. Jetzt ist der größte Teil aus Kunststoff, und nur die Sensorelektroden sind aus Glas. Und davon gibt es eine ganze Menge. Samsung BioActive Biosensoren, optischer Herzfrequenzsensor und Infrarot-Temperatursensor. Es gibt keine direkte Temperaturmessfunktion in der Galaxy Watch5-Linie (zumindest noch nicht), und der Sensor wird in der komplexen Körperzustandsverfolgung verwendet. Außerdem befindet sich auf der Rückseite ein Loch zur Druckentlastung.

Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 im Test: plus Akkulaufzeit, minus physische Lünette-14

Das Armband hat eine Federbefestigung. Die Breite ist Standard, 20 mm, so dass Sie Optionen von Drittherstellern verwenden können. Das ist nützlich, wenn das mitgelieferte Armband kaputt geht oder Sie es durch ein "exotischeres" ersetzen möchten.

Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 im Test: plus Akkulaufzeit, minus physische Lünette-15

Die Samsung Galaxy Watch5 Pro wird mit einem Silikonarmband in der passenden Farbe geliefert. Es fühlt sich angenehm an, ist bequem und ziemlich elastisch. Die Pro-Version verfügt außerdem über einen ungewöhnlichen Magnetverschluss, der ebenfalls aus Titan in der gleichen Farbe wie die Smartwatch selbst gefertigt ist. Diese Schließe hat sowohl positive als auch negative Seiten. Sie ist sehr praktisch, wenn man die Samsung Galaxy Watch5 Pro direkt benutzt. Das Design sieht jedoch keine vollständige Trennung der Armbandteile vor, was beim Aufladen über kabellose Ladegeräte von Drittanbietern oder über ein Smartphone nicht sehr praktisch ist.

Die Samsung Galaxy Watch5 ähnelt mehr der Galaxy Watch Active2. Sie sind kompakter und haben zwei Größenoptionen: 40 und 44 mm, so dass sie eher für Frauenhände geeignet sind. Das Gehäuse besteht nicht aus Titan, sondern aus verstärktem Aluminium, und das Touch-Display hat keinen zusätzlichen Rand zum Schutz wie beim Pro-Modell. Der Rahmen um den Umfang des Displays ist recht breit, aber es ist recht praktisch, wenn man den Touch-Rahmen benutzt.

Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 im Test: plus Akkulaufzeit, minus physische Lünette-20

Alle anderen Designmerkmale sind ähnlich wie bei der Samsung Galaxy Watch5 Pro. Dazu gehören auch die Tasten und die Anordnung anderer Elemente.

Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 im Test: plus Akkulaufzeit, minus physische Lünette-21

Das verwendete Armband ist Standard.

Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 im Test: plus Akkulaufzeit, minus physische Lünette-22

Im Allgemeinen sind das Aussehen und die Materialien (besonders bei der Pro-Version) sehr schön. Allerdings fehlt noch die drehbare Lünette, die eine Art Merkmal der Samsung Smartwatches war. Die Galaxy Watch5 Pro und Watch5 sind nach IP68 geschützt und halten 5 ATM stand, was das Duschen, Schwimmen im Pool und in offenem Süßwasser ermöglicht. Beide Modelle erfüllen die Anforderungen des Militärstandards MIL-STD-810H. Dies ist ein modernerer Standard als MIL-STD-810G, der der vorherigen Serie entsprach.

Wie sieht es mit dem Bildschirm, der Hardware und den Bedienelementen aus?

Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 im Test: plus Akkulaufzeit, minus physische Lünette-23

Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 haben ähnliche Bildschirme in Bezug auf die wichtigsten Merkmale: SuperAMOLED 1,4 Zoll mit einer Auflösung von 450x450 und 1,2 mit 396x396. Gleichzeitig liegt die Pixeldichte in beiden Fällen bei 330 ppi. Vielleicht sind die Bildschirme ein wenig heller oder energieeffizienter als bei der letzten Generation, aber Samsung hat sich nicht auf solche Details konzentriert. Es ist anzumerken, dass Saphirglas anstelle von Gorilla Glass DX/DX+ verwendet wird: Es ist stärker und hat wahrscheinlich einen anderen Lichtdurchlässigkeitskoeffizienten. Es gibt eine hochwertige oleophobe Beschichtung, dank derer der Finger gut auf der Oberfläche des Displays gleitet und Fingerabdrücke leicht davon entfernt werden können. Im Allgemeinen ist das Bild auf den Displays der neuen Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 ausgezeichnet: mit maximalen Betrachtungswinkeln, satten Farben und ausreichender Helligkeit. Die Informationen sind auch bei sonnigem Wetter gut sichtbar. Es gibt eine manuelle Helligkeitseinstellung mit 10 Stufen und eine automatische Einstellung. Der Lichtsensor befindet sich traditionell unter dem Display. Es gibt eine Always-on-Display-Funktion, die allerdings die Lebensdauer der Batterie erheblich beeinträchtigt. Zwei Tasten dienen der Navigation und Steuerung der Uhr. Die obere ist "Home/Power", die untere ist "Zurück". Zusätzlich können Sie Aktionen für langes und doppeltes Drücken der Tasten konfigurieren. Zum Beispiel - das Starten von Anwendungen. Insbesondere ist es praktisch, den Start von Google Pay zum kontaktlosen Bezahlen zu konfigurieren. Sie können die Benutzeroberfläche über das Touch-Display oder den Touch-Rahmen steuern. Natürlich ist das nicht so komfortabel wie die mechanische Bedienung bei den Vorgängermodellen. Daran kann man sich gewöhnen, anfangs erscheint die Reaktionsgeschwindigkeit zu schnell. Für eine komfortablere Nutzung lohnt es sich, die Berührungsreaktion der Lünette zu aktivieren, um zumindest einige taktile Empfindungen zu haben.

Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 im Test: plus Akkulaufzeit, minus physische Lünette-24

Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 erhielten fast die gleichen internen Komponenten wie die vorherige Linie. Es handelt sich um einen 5-Nanometer Exynos W920 Prozessor mit einer Frequenz von 1,18 GHz. Er enthält zwei ARM Cortex-A55-Kerne, einen Mali-G68-Grafikbeschleuniger und einen energieeffizienten Cortex-M55-Coprozessor für Always-on-Display. Der Arbeitsspeicher beläuft sich auf 1,5 GB, der eingebaute Speicher auf 16 GB. Für die Installation von Anwendungen und das Herunterladen von Musik oder anderen Inhalten stehen etwa 2 mal weniger zur Verfügung. Im Allgemeinen ist das völlig ausreichend. Einerseits ist es etwas seltsam zu sehen, dass die Hardware-Komponente fast unverändert geblieben ist. Andererseits funktionieren die Schnittstelle und die Anwendungen schnell, so dass dies nicht kritisch ist. Es gibt Dual-Band-Wi-Fi a/b/g/n, Bluetooth wurde von Version 5.0 auf 5.2 aktualisiert. Für die Standortbestimmung und Routenaufzeichnung gibt es GPS, GLONASS, GALILEO und BDS. Es gibt ein NFC-Modul und Unterstützung für Google Pay. Es gibt Versionen von Smartwatches mit eSIM-Unterstützung und LTE-Netzen für die Offline-Nutzung. Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 unterstützen Sprachanrufe und können während des Trainings über den Lautsprecher Ratschläge geben.

Wie praktisch ist die Schnittstelle und welche Funktionen bietet sie?

Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 im Test: plus Akkulaufzeit, minus physische Lünette-25

Beginnend mit der Samsung Galaxy Watch4-Linie wechselten die Smartwatches des Unternehmens von seinem eigenen Tizen OS zu Googles Wear OS 3.0. Die aktuelle Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 laufen mit der neuen Version von Wear OS 3.5 mit der eigenen One UI Watch 4.5-Oberfläche. Interessanterweise ist es sowohl im Design als auch in der Logik sehr nah am gleichen Tizen OS. Und das ist ein Vorteil, denn die Schnittstelle ist sehr bequem und logisch. Im Vergleich zur vorherigen Generation wird eine aktualisierte Version des Betriebssystems verwendet, obwohl es eigentlich kaum signifikante Unterschiede gibt. Der "Startbildschirm" der Schnittstelle ist das ausgewählte Zifferblatt. Es gibt eine ganze Reihe davon, und Sie können zusätzliche (auch kostenpflichtige) herunterladen. Die Zifferblätter können nach Belieben angepasst werden, sowohl die Farben als auch die angezeigten Informationen. Auf der linken Seite des Startbildschirms befindet sich eine Liste der Nachrichten und Benachrichtigungen. Sie können von der Uhr aus auf Nachrichten antworten. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten: vorbereitete Vorlagen, Spracheingabe, Tastatur oder Zeichnen von Zeichen auf dem Bildschirm. Auf der rechten Seite - Widgets, von denen es viele gibt: Aktivität, Puls, Schlaf, Blutsauerstoffgehalt, Wetter, Musikplayer, Trainingsbeginn, EKG, usw. Zuvor gab es eine Grenze von 10 Stück, jetzt können Sie mehr tun. Der Vorhang mit den Schnelleinstellungen und den Schaltern der drahtlosen Schnittstellen wird wie bei Smartphones aufgerufen: durch Wischen vom oberen Rand des Bildschirms. Die Reihenfolge und die Liste selbst können angepasst werden.

Durch Wischen vom unteren Rand des Displays nach oben wird das Menü der installierten Anwendungen aufgerufen. Sie werden als runde Icons angezeigt. Die Liste und die Reihenfolge können angepasst werden. Im Manager können Sie alle Anwendungen oder nur einige von ihnen schließen. Anwendungen können sowohl direkt über die Uhr als auch über das Smartphone installiert und aktualisiert werden. Leider gibt es seit der Vorstellung der Samsung Galaxy Watch4 keine Anwendungen mehr. Meistens handelt es sich um Anwendungen für das Laufen und den Sport. Zu den wirklich nützlichen Anwendungen gehören Google Pay, Google Maps, Google Keep, Spotify, YouTube Music, Shazam, Calm, Viber, Samsung Browser, Strava, Bring, etc.

Die Struktur des Einstellungsmenüs ist die gleiche wie bei den Samsung-Smartphones. Es gibt Einstellungen für drahtlose Verbindungen, Benachrichtigungen, Bildschirm, Töne und Vibrationen, automatische Herzfrequenzmessung, Blutsauerstoffgehalt, Workouts, zusätzliche Gesten und Software-Updates. All dies kann über ein Smartphone konfiguriert werden, was auf einem großen Bildschirm bequemer ist.

Die Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 verfügen über eine Vielzahl von Workout-Apps, darunter Gehen, Laufen, Schwimmen, Krafttraining und sogar Segeln oder Snowboarden mit Anweisungen und Sprachanweisungen. Es gibt eine automatische Erkennung einiger Übungen. Gleichzeitig misst die Smartwatch die Anzahl der Schritte, den Kalorienverbrauch, die Herzfrequenz, den Sauerstoffgehalt im Blut und kann dank GPS die Route aufzeichnen. Auch die Zeit und die Qualität des Schlafs werden aufgezeichnet, und das Schnarchen kann über ein Mikrofon separat aktiviert werden. Anhand der Statistiken für einen bestimmten Zeitraum können Sie in der Anwendung Tipps zur Verbesserung des Schlafs erhalten. Die Genauigkeit der meisten Messungen ist recht hoch. Das betrifft vor allem die Schritte und die Entfernung (auch auf dem Laufband, wo die Genauigkeit nicht vom GPS abhängt). Der Fehler bei der Herzfrequenzmessung beträgt nicht mehr als 3 %. Bei den Blutsauerstoffwerten ist die Situation etwas schwieriger. Der normale Wert liegt bei über 95 %. Und in der Regel werden solche Werte durch manuelle Messungen erreicht. Bei der automatischen Messung während des Schlafs kann der Wert jedoch zwischen 84 % und 98 % liegen. Dabei sind 92 % bereits ein Indikator für einen Krankenhausaufenthalt. Das ist ganz einfach zu erklären: Für eine normale Messung sollte die Uhr fest an die Hand gedrückt werden. Es ist unmöglich, die korrekte Position im Schlaf zu kontrollieren.

Die Funktion der Analyse der Körperstruktur anhand der Bioimpedanz ist von der letzten Generation der Galaxy Watch geblieben. Die Uhr kann den Anteil von Muskel-, Flüssigkeits- und Fettgewebe im Körper bestimmen, indem sie einen schwachen Strom durch den Körper schickt. Einfach ausgedrückt ist dies aufgrund des bekannten Standardanteils an Flüssigkeit in den verschiedenen Geweben und deren unterschiedlichen Widerständen möglich. Natürlich handelt es sich nicht um ein medizinisches Gerät, und Sie sollten keine perfekte Genauigkeit erwarten, aber die Uhr zeigt ein ungefähres Bild an. Zum Messen müssen Sie die Uhr näher an den Ellbogen heranführen und die Knöpfe mit dem Mittel- und Ringfinger berühren. In diesem Fall sollten sich die Hände nicht berühren.

Um Smartwatches vollständig nutzen zu können, mussten Sie früher zwei Anwendungen auf Ihrem Smartphone verwenden. Jetzt gibt es drei davon. Samsung Wearable wird für die Grundeinstellungen der Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 verwendet. Es wird für Uhren, Armbänder, Kopfhörer usw. verwendet. Es dupliziert alle Einstellungen, die sich auf der Uhr befinden. Dazu gehören Zifferblätter, Anwendungen, Software-Updates und mehr.

Alles, was mit Training und Gesundheit zu tun hat (außer EKG und Blutdruck), wird in der Anwendung Samsung Health (früher S Health genannt) gesammelt. Darin können Sie alle Ihre Indikatoren sehen, Ziele für den Sport setzen und vieles mehr.

Was ist mit EKG, Blutdruckmessung und anderen neuen Funktionen?

Zu den wichtigsten Neuerungen gehört die Möglichkeit, den Blutdruck und das EKG zu messen. Es sei darauf hingewiesen, dass es sich bei der Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 nicht um medizinische Geräte handelt, so dass sie nicht zur Diagnose verwendet werden können. Es handelt sich lediglich um informative Funktionen, die Ihnen nur sagen können, worauf Sie achten sollten. Für die EKG-Messung wird die Elektrode in der "Home"-Taste verwendet. Leider war es nicht möglich, die Druckmessfunktion zu nutzen, da sie eine vorherige Kalibrierung mit einem Blutdruckmessgerät erfordert, das nicht zur Hand war.

Neue Funktionen, die nur auf der Samsung Galaxy Watch5 Pro verfügbar sind, sind Route Workout und Track Back. Mit der ersten können Sie Ihre eigenen Routen im GPX-Format von Ihrem Smartphone herunterladen. Track Back - zeigt die Route an, um zum Startpunkt zurückzukehren.

Für EKG- und Blutdruckdaten wird eine separate Samsung Health Monitor-Anwendung verwendet, die einige Erklärungen und Tipps zu den Messergebnissen enthält.

Wie lange halten die Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 mit einer Akkuladung?

Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 im Test: plus Akkulaufzeit, minus physische Lünette-244

Ein wesentlicher Vorteil der neuen Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 ist der größere Akku. Bei der Pro-Version sind es 590 mAh, bei der Watch5 40 mm - 284 mAh (früher waren es 247 mAh). Die Erhöhung der Lebensdauer der Batterie ist wirklich sehr wichtig, vor allem für Samsung Galaxy Watch5 Pro. Die Uhr wurde "bis zum Maximum" genutzt: automatische Aufzeichnung von Spaziergängen, Training, ständige Überwachung des Sauerstoffgehalts im Blut während des Schlafs, Schnarch-Tracking, ständige Messung von Herzfrequenz und Stress, Always on Display, viele Benachrichtigungen, Player-Steuerung, ein oder zwei Joggingrunden für eine halbe Stunde. In diesem Modus kann die Uhr 2,5-3 Tage durchhalten. Die vorherige Generation konnte in einem ähnlichen Modus 1-1,5 Tage durchhalten, der Unterschied ist also sehr groß. Die übliche Samsung Galaxy Watch5 hat einen etwas geringeren Anstieg, aber auch der ist vorhanden: 1,5-2 Tage. Ja, natürlich gibt es Fitnessarmbänder, die einmal pro Woche aufgeladen werden können. Aber es ist absolut falsch, die Funktionalität zu vergleichen.

Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 im Test: plus Akkulaufzeit, minus physische Lünette-245

Die Samsung Galaxy Watch5 Pro ist in etwa 1 Stunde und 40 Minuten vollständig aufgeladen, die 40-mm-Version der Watch5 in etwas mehr als einer Stunde. Wir können davon ausgehen, dass die Ladezeit der 44-mm-Samsung Galaxy Watch5 irgendwo in der Mitte liegt.

Samsung Galaxy Watch5 40 mm Samsung Galaxy Watch5 40 mm
Flaggschiff-Smartwatch mit rundem SuperAMOLED-Display mit Always on Display, Saphirglas und Touch-Lünette. Ausgestattet mit allen möglichen Sensoren, darunter ein Barometer und ein optischer Pulsmesser, und drahtlosen Schnittstellen, darunter Bluetooth, Wi-Fi, NFC und GPS. Sie wissen, wie man den Blutdruck misst und ein EKG macht. Kontaktloses Bezahlen mit Google Pay unterstützen. Sie sind wasserdicht bis 5 ATM und erfüllen die Zertifizierungen IP68 und MIL-STD-810H.
Lesen verifizierte Kundenrezensionen

In der Trockenwaage. Drei Dinge, die Sie über Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 wissen müssen:

  • Samsung Galaxy Watch5 Pro und Watch5 sind mit hellen, runden AMOLED-Displays mit Saphirkristallglas, Touch-Lünette und Tasten zur Steuerung ausgestattet, haben IP68-Schutz.
  • Die smarten Uhren laufen mit der neuesten Version von Wear OS 3.5 mit One UI Watch 4.5 Shell und unterstützen Google Pay.
  • Autonomie hat sich im Vergleich zur vorherigen Generation deutlich erhöht: mit einer maximalen Belastung kann zwei Tage standhalten.
Vergleichende Eigenschaften von Watch 4, Watch5 und Watch5 Pro
Samsung Galaxy Watch5 Pro Samsung Galaxy Watch5 40 mm Samsung Galaxy Watch4 Klassisch 46 mm
Anzeige 1,4 Zoll, 450x450, Super AMOLED, Saphirglas 1,2 Zoll, 396x396, Super AMOLED, Saphirglas 1,4 Zoll, 450x450, Super AMOLED, Gorilla Glass DX
Abmessungen 45,4x45,4x10,5 mm 40.4x39.3x9.8 mm 45,5x45,5x11 mm
Gewicht 46.5 g 28.7 g 52 g (ohne Armband)
Betriebssystem One UI Watch 4.5 basiert auf Wear OS 3.5 One UI Watch 4.5 auf Basis von Wear OS 3.5 One UI Watch 3.0 auf Basis von Wear OS 3
Prozessor Dual-Core 5nm Exynos W920 Prozessor mit einer Frequenz von 1,18 GHz, Mali-G68 Grafik Dual-Core 5nm Exynos W920-Prozessor mit einer Frequenz von 1,18 GHz, Mali-G68-Grafik Dual-Core 5nm Exynos W920-Prozessor mit einer Frequenz von 1,18 GHz, Mali-G68-Grafik
ARBEITSSPEICHER 1,5 GB 1,5 GB 1,5 GB
Interner Speicher 16 GB 16 GB 16 GB
Herzfrequenz-Monitor optisch optisch optisch
Kommunikation Bluetooth 5.2, Dual-Band-Wi-Fi, NFC, GPS, Glonass Bluetooth 5.2, Dual-Band-Wi-Fi, NFC, GPS, Glonass Bluetooth 5.0, Dual-Band-Wi-Fi, NFC, GPS, Glonass
Schutz 5 ATM, MIL-STD-810H 5 ATM, MIL-STD-810H 5 ATM, MIL-STD-810G
Optional Immer eingeschaltetes Display, Mikrofon, Lautsprecher Immer eingeschaltetes Display, Mikrofon, Lautsprecher Immer eingeschaltetes Display, Mikrofon, Lautsprecher
Akku 590 mAh 284 mAh 361 mAh

Tiefer gehen:

  • Samsung Galaxy Watch4 Classic im Test: Endlich mit Google Pay!
  • Samsung Galaxy Watch Active 2: smarte und sportliche Uhr jetzt mit Touch-Lünette
  • Apple Watch 5: Smartwatch für den Preis eines Raumschiffs
  • Samsung Galaxy Note 10: immer noch das gleiche Flaggschiff, aber kleiner
  • Xiaomi Mi Band 4: der neue Maßstab für Fitnessarmbänder

X
Samsung Galaxy Watch5 | Watch5 Pro
Plus Akkulaufzeit, minus physische Lünette