Indien hatte 75 Millionen Dollar für die Mondlandemission Chandrayaan-3 zur Verfügung - Russland gab 130 Millionen Dollar für das Luna-25-Programm aus und ein einziger Falcon-9-Start kostet 67 Millionen Dollar

Von Maksim Panasovskyi | 29.08.2023, 17:08

Abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal hier!

Indien ist das erste Land in der Geschichte, das eine weiche Landung am Südpol des Mondes gemacht hat. Und das mit einem sehr bescheidenen Budget.

Was bekannt ist

Die indische Mission trägt den Namen Chandrayaan-3. Sie ist vor über einem Monat gestartet. Letzte Woche ist das Landemodul sanft auf dem Südpol des Mondes gelandet.

Nach Informationen von Reuter hat die indische Weltraumforschungsorganisation (ISRO) nur 6,15 Milliarden Rupien für die Mission ausgegeben, d. h. etwa 75 Millionen Dollar. Zum Vergleich: Die Luna-25-Mission, die mit dem Absturz der interplanetaren Station endete, kostete den russischen Haushalt 130 Millionen Dollar.

SpaceX gibt für jeden Start einer Falcon 9-Rakete etwa 67 Millionen Dollar aus, während Missionen mit der Falcon Heavy fast 100 Millionen Dollar kosten. Derweil beläuft sich das Budget für das Artemis-Mondprogramm auf 93 Milliarden Dollar und wird weiter anwachsen.

Quelle: Reuters