ASUS ROG Flow Z13 (2022) Test: Das leistungsstärkste Gaming-Tablet

Von Alex Chub | 29.04.2022, 15:59
ASUS ROG Flow Z13 (2022) Test: Das leistungsstärkste Gaming-Tablet

ASUS setzt seine mutigen Experimente mit Formfaktoren fort. Nach dem ungewöhnlichen Gaming-Ultrabook-Transformator ASUS ROG Flow X13 aus dem letzten Jahr wurde die Flow-Reihe mit dem Gaming-Tablet ASUS ROG Flow Z13 (2022) ergänzt. Es stellte sich als äußerst interessantes und einzigartiges, aber eher Nischengerät heraus. Die Grundidee bleibt dieselbe wie beim ROG Flow X13: Leistung, Portabilität und Vielseitigkeit. Aber jetzt bietet der Formfaktor noch mehr Anwendungsfälle. Jetzt ist dies ein Tablet und ein Laptop mit einer befestigten vollständigen Tastatur und ein Gaming-PC, wenn Sie einen großen Monitor, Tastatur und Maus anschließen. ASUS ROG Flow Z13 (2022) erhielt eine sehr produktive Hardware, die zum Spielen ohne externe Grafikkarte ausreicht, und ROG XG Mobile macht das Gerät in seiner Leistung vergleichbar mit erstklassigen Gaming-Laptops in voller Größe. Gleichzeitig war ich sehr zufrieden mit dem Kühlsystem, das jeder Belastung locker gewachsen ist. Das Tablet erhielt einen hellen hochwertigen 13,4-Zoll-Bildschirm mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz und eine sehr angenehm zu bedienende abnehmbare Tastatur mit vollständigen Tasten, Standardlayout und Hintergrundbeleuchtung. Solch ein ungewöhnliches Design hat auch seine weniger angenehmen Nuancen: Es gab keinen Platz für eine normale Reihe von Anschlüssen und es gibt nur ein Paar Typ-C (Display Port und PD) und nur einen USB 2.0, was für ein Spiel nicht ausreicht Modell. Dies kann durch Ports auf einer externen Grafikkarte kompensiert werden. Der Preis ist erwartungsgemäß hoch. Jetzt ist das Tablet im Handel schwer zu finden, aber der letzte Preis einer ähnlichen Konfiguration, jedoch ohne externe Grafikkarte, war fast 2 100 €.

Asus ROG Flow Z13 Asus ROG Flow Z13
Das leistungsstärkste Gaming-Tablet
13,4-Zoll-120-Hz-IPS-Touchscreen-Gaming-Convertible-Tablet mit abnehmbarer Windows-Tastatur, Intel Core i9-Prozessor der Spitzenklasse, 16 GB LPDDR5-RAM, schneller 1-TB-SSD, diskreter GeForce RTX 3050 Ti-Laptop-Grafikkarte und externer ROG-Grafikkartenkonnektivität XG Mobile
Aktuelle Preis auf Amazon

5 Gründe für den Kauf des ASUS ROG Flow Z13:

  • Beeindruckende Leistung mit externer ROG XG Mobile-Grafik;
  • Ausgezeichneter IPS-Touchscreen mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz;
  • Effizientes Kühlsystem;
  • Universeller Formfaktor mit einer Reihe von Anwendungsfällen;
  • Bequeme abnehmbare Tastatur.

2 Gründe, ASUS ROG Flow Z13 nicht zu kaufen:

  • Hoher Preis;
  • Wenige Ports auf dem Tablet.

Schnellgang:

  1. Was ist in der Box?
  2. Was ist mit dem Aussehen und Design von ASUS ROG Flow Z13 und ROG XG Mobile?
  3. Wie bequem ist die Verwendung des ASUS ROG Flow Z13?
  4. Wie gut ist der Bildschirm?
  5. Was ist mit Leistung und Autonomie?
  6. In der Trockenmasse

Was ist inbegriffen?

ASUS ROG Flow Z13 (2022) Test: Das leistungsstärkste Gaming-Tablet-2

ASUS ROG Flow Z13 (2022) kam zu uns in der höchstmöglichen Konfiguration und Konfiguration, mit einer externen Grafikkarte ROG XG Mobile AMD Radeon RX 6850M XT. Das gesamte Kit wird in zwei separaten Kartons geliefert (ROG XG Mobile wird separat in verschiedenen Varianten verkauft). Das ROG Flow Z13 ist in einer großen schwarzen Box verpackt, in der sich zwei kleinere silberne befinden. Das Set umfasst das Tablet selbst, eine abnehmbare Tastatur mit magnetisch befestigtem Touchpad, ein kompaktes 100-W-Typ-C-Netzteil, ein abnehmbares Netzkabel, eine kabelgebundene ASUS ROG Impact-Maus, einen Markenstift, Dokumentation und zwei Abdeckungen mit gummierter Oberfläche Oberfläche und eine weiche Dichtung zum Schutz vor Schlägen.

ASUS ROG Flow Z13 (2022) Test: Das leistungsstärkste Gaming-Tablet-3

Größer für ein Tablet, kleiner  für eine externe Grafikkarte. Sie sind für einen einfachen Transport aneinander befestigt.

ROG XG Mobile ist in einer kleineren Blackbox verpackt. Das Set ist bescheidener: die externe Grafikkarte selbst und das Netzkabel.

ASUS ROG Flow Z13 (2022) Test: Das leistungsstärkste Gaming-Tablet-8

Was ist mit dem Aussehen und Design von ASUS ROG Flow Z13 und ROG XG Mobil?

ASUS ROG Flow Z13 (2022) Test: Das leistungsstärkste Gaming-Tablet-9

Strukturell ähnelt das Gerät Microsoft Surface Pro-Tablets mit einer aufsteckbaren Tastatur und einem Klappständer, nur auf Steroiden. Für Tablet-Standards erwies sich das ASUS ROG Flow Z13 als groß und schwer: eine Bildschirmdiagonale von 13,4 Zoll, eine Dicke von 12 mm und ein Gewicht von 1,18 kg (und mit befestigter Tastatur - näher an 1,5 kg). Aber wenn man die Innenseiten betrachtet, ist es absolut verzeihlich. Obwohl es wirklich nicht sehr bequem ist, es als traditionelles Tablet zu verwenden, wenn man es in den Händen hält. Das Gehäuse ist aus Metall und die gesamte Front ist mit Schutzglas bedeckt, wie es sich bei der Verwendung von Touchscreens gehört. Über dem Bildschirm - Frontkamera für Videoanrufe und Mikrofone.

ASUS ROG Flow Z13 (2022) Test: Das leistungsstärkste Gaming-Tablet-10

Auf der Oberseite des Tablets befinden sich Öffnungen zum Blasen heißer Luft und eine silberne Aufschrift Republic of Gamers.

ASUS ROG Flow Z13 (2022) Test: Das leistungsstärkste Gaming-Tablet-11

Auf der linken Seite befinden sich ein Lautsprecher, eine LED-Anzeige, Thunderbolt 4 (Typ-C) mit Unterstützung für Display Port und Power Delivery sowie das ROG XG Mobile Interface, das aus einem proprietären besteht PCIe 3.0 x8 mit 63 Gb/s Bandbreite und USB Type-C 3.2 Gen 2, das auch Power Delivery und Display Port unterstützt. Das ROG XG Mobile Interface ist mit einem Gummistopfen abgedeckt.

Auf der rechten Seite befindet sich ein weiterer Lautsprecher, ein Netzschalter mit integriertem Fingerabdruckscanner, eine Lautstärkewippe, ein einzelner USB 2.0 in voller Größe und eine 3,5-mm-Kombi-Audiobuchse. Die Anzahl der Anschlüsse ist wirklich sehr bescheiden, aber bei diesem Formfaktor muss man Kompromisse eingehen. Dies ist vollständig mit gelöst ROG XG Mobile, das über zusätzliche Videoausgänge in voller Größe und USB-Anschlüsse verfügt.

ASUS ROG Flow Z13 (2022) Test: Das leistungsstärkste Gaming-Tablet-16

Am unteren Rand - nur Kontakte und Aussparungen zum Anschluss einer abnehmbaren Tastatur.

ASUS ROG Flow Z13 (2022) Test: Das leistungsstärkste Gaming-Tablet-17

Die Tastatur selbst ist recht dünn und fungiert gleichzeitig als Schutzhülle. Die innere Arbeitsfläche hat eine angenehm raue gummierte Beschichtung. Die Außenbeschichtung gleicht haptisch einem angenehmen Stoff.

Die gesamte hintere Abdeckung des ASUS ROG Flow Z13 ist aus Metall, mit einer Fülle von dekorativen Mustern mit gehackten Umrissen, die an die Gaming-Positionierung des Geräts erinnern. Die matte Oberfläche nimmt Fingerabdrücke nicht zu sehr auf. Im oberen Teil befinden sich zwei Bereiche mit Perforationen zum Ansaugen kalter Luft durch zwei Kühlgebläse. In der oberen rechten Ecke befindet sich die Rückkamera, die daran erinnert, dass dies immer noch ein Tablet ist. Zur Dekoration befindet sich auf der Rückseite ein kleines RGB-beleuchtetes Fenster, durch das ein Teil der Hauptplatine des Tablets sichtbar ist.

An der Unterseite befindet sich ein massives, faltbares, verstellbares Bein, um das Tablet in den gewünschten Winkel zu bringen. Darunter verbargen sie einen Steckplatz zum Installieren einer MicroSD-Speicherkarte sowie eine Abdeckung, unter der sich ein SSD-Laufwerk befindet. Auch hier musste der Hersteller Abstriche machen: Die PCIe-4.0-Schnittstelle wird unterstützt, das Format ist aber nur M.2 2230, nicht das übliche 2280. Bisher ist das Angebot an SSDs sehr bescheiden und deren Geschwindigkeit geringer als die von 2280 in voller Größe mit PCIe 4.0-Schnittstelle.

ASUS ROG Flow Z13 ist sehr gut gebaut, fühlt sich dank des Metallgehäuses solide an und sieht sehr ungewöhnlich aus. Vielleicht ist der einzige signifikante Anspruch an das Design die geringe Anzahl von Anschlüssen, über die wir oben geschrieben haben.

ASUS ROG Flow Z13 (2022) Test: Das leistungsstärkste Gaming-Tablet-32

Strukturell hat sich die externe Grafikkarte ROG XG Mobile seit dem Flow X13 überhaupt nicht verändert. Dies ist ein großer rechteckiger Block aus schwarzem Kunststoff mit den Abmessungen 208 x 155 x 29,6 mm und einem Gewicht von 1,2 kg. Es wird über ein festes, relativ kurzes Kabel mit einem proprietären Stecker mit einem Tablet oder Laptop verbunden. Es ist mit Sicherheitsriegeln für eine sichere Befestigung und einer LED-Betriebsanzeige ausgestattet. Sie leuchtet rot, wenn die externe Grafikkarte aktiv ist, und weiß, wenn sie deaktiviert werden kann.

Der gesamte Körper ist mit diagonalen Zierstreifen bedeckt. Auf der einen Seite sieht man die Lüftungslöcher in Form der Buchstaben ROG, unter denen sich ein Lüfter und eine Hintergrundbeleuchtung befinden. Das ROG XG Mobile kann horizontal verwendet oder zur besseren Kühlung in einem Winkel aufgestellt werden. Hierfür ist ein Klappständer vorgesehen.

An der Seite des integrierten Kabels zur Verbindung mit dem Tablet befinden sich lediglich Belüftungsöffnungen zum Ausblasen heißer Luft. Auf der anderen Seite ein anständiger Satz sehr nützlicher Anschlüsse. 4 USB 3.2 Gen1 in voller Größe, HDMI 2.1 und DisplayPort 1.4 zum Anschluss externer Monitore oder Fernseher, Netzwerk RJ-45 (Gigabit Lan 10/100/1000 Mbps) und eine Stromkabelbuchse. Netzteil eingebaut 330 W, es reicht aus, um sowohl die Grafikkarte als auch das Tablet selbst zu brennen. Am oberen Ende gibt es einen weiteren Bonus in Form Slots für Full-Size-SD-Speicherkarten mit UHS-II-Unterstützung (312 MB/s).

Wie bequem ist die Verwendung des ASUS ROG Flow Z13?

ASUS ROG Flow Z13 (2022) Test: Das leistungsstärkste Gaming-Tablet-47

ASUS ROG Flow Z13 wurde als das vielseitigste Gerät mit einer Reihe von Anwendungsfällen konzipiert. Dementsprechend kann es als normales Ultrabook verwendet werden, indem eine vollständige Tastatur angeschlossen wird, als Tablet, um sich einen Film im Liegen anzusehen, eine externe Grafikkarte, einen Monitor / Fernseher, ein Gamepad oder Ihre bevorzugte mechanische Tastatur mit einer Maus daran anzuschließen und damit zu spielen absoluter Komfort.

ASUS ROG Flow Z13 (2022) Test: Das leistungsstärkste Gaming-Tablet-48

Und natürlich ist genug Leistung zum Arbeiten vorhanden, sei es bis zu einer Unreal Engine 5, Videobearbeitung, Fotobearbeitung, Tonaufnahme und so weiter. Gleichzeitig können Sie einen externen großen Monitor als Hauptarbeitsplatz verwenden und eine Symbolleiste auf dem ROG Flow Z13-Bildschirm platzieren, auf der Sie bei Bedarf einfach mit dem Finger stecken können. Es ist immer noch ein Touchscreen. Kurz gesagt, Sie können sich viele Anwendungsfälle vorstellen. Ganz zu schweigen davon, dass man notfalls einen Laptop mit zur Arbeit oder unterwegs nimmt, wenn mal nicht gespielt werden soll, dann kann XG Mobile einfach zu Hause gelassen werden. Der eingebaute Ständer ermöglicht es Ihnen, das Tablet im gewünschten Winkel von bis zu 170° zu platzieren.

ASUS ROG Flow Z13 (2022) Test: Das leistungsstärkste Gaming-Tablet-49

Kommen wir nun zu bekannteren Steuerelementen. Die vollständig abnehmbare Tastatur hat eine Reihe ihrer Vorteile und vielleicht nur einen Nachteil (in Anbetracht des Formfaktors). Die Abmessungen und das Layout sind klassische Ultrabooks, ohne jegliche Funktionen, sodass Sie sich nicht lange daran gewöhnen müssen. Die oberste Reihe der Funktionstasten ist in der Höhe reduziert. Es endet mit der Entf-Taste. Der Pfeilblock hat auch eine reduzierte Höhe. Die Pfeile sind über Fn auf Home, End, PgUp, PgDown ausgerichtet.

ASUS ROG Flow Z13 (2022) Test: Das leistungsstärkste Gaming-Tablet-50

Die Tasten haben ein sehr angenehmes, informatives Klicken. Der Hub beträgt 1,7 mm, was für solche Abmessungen sehr gut ist. Es gibt eine anpassbare RGB-Hintergrundbeleuchtung mit drei Helligkeitsstufen und Unterstützung für Aura Sync. Die einzige kleine Beschwerde über die Tastatur bezieht sich auf das Design selbst: Aufgrund ihrer geringen Dicke biegt sie sich ein wenig.

ASUS ROG Flow Z13 (2022) Test: Das leistungsstärkste Gaming-Tablet-51

Das Touchpad ist sehr klein, lässt sich aber dank ausreichender Empfindlichkeit und angenehmer Beschichtung recht angenehm bedienen. Und für das Spiel und die Arbeit ist es, die Maus anzuschließen.

ASUS ROG Flow Z13 (2022) Test: Das leistungsstärkste Gaming-Tablet-52

Wie gut ist der Bildschirm?

ASUS ROG Flow Z13 (2022) Test: Das leistungsstärkste Gaming-Tablet-53

Das ASUS ROG Flow Z13 verfügt über einen Touchscreen mit einer Diagonale von 13,4 Zoll und einem Seitenverhältnis von 16:10. Vor kurzem hat ASUS (und nicht nur) aktiv damit begonnen, dieses Seitenverhältnis in Laptops zu verwenden. Beide spielen und arbeiten recht komfortabel. In verschiedenen Konfigurationen kann es entweder eine Option mit einer Auflösung von 4K 3840 x 2400 und einer Bildwiederholfrequenz von 60 Hz oder 1920 x 1200, aber mit einer Frequenz von 120 Hz geben. Es werden IPS-Matrizen mit einer deklarierten maximalen Helligkeit von 500 verwendetcd/m2, Zertifizierung Pantone, Unterstützung für Dolby Vision und Adaptive Sync-Bildratensynchronisierung. Wir haben eine Version mit einem FullHD-120-Hz-Bildschirm erhalten, was (meiner persönlichen Meinung nach) in diesem Fall optimal ist. Es ist von ausgezeichneter Qualität, mit sehr satten Farben, maximalen Betrachtungswinkeln und einem beeindruckenden Helligkeitsspielraum. Das einzige, woran man denken muss, ist, dass es mit Schutzglas bedeckt ist und natürlich blendet.

ASUS ROG Flow Z13 (2022) Test: Das leistungsstärkste Gaming-Tablet-54

Die ROG Armoury Crate-App verfügt über einen Game Visual-Bereich, in dem Sie aus mehreren Bildvoreinstellungen wählen, die Farbtemperatur anpassen und den Bildschirm kalibrieren können. Dies erfordert zwar einen Kalibrator und es wird nur ein Modell unterstützt: X-Rite i1 Display Pro.

Hardwaremessungen ergaben, dass der Bildschirm wirklich von sehr guter Qualität ist. Die maximale Helligkeit betrug 489.782 cd/m2, Schwarzfeldhelligkeit — 0,44 cd/m2 und das statische Kontrastverhältnis beträgt 1113:1. Der Farbraum liegt nahe am sRGB-Farbraum und alle Indikatoren weisen minimale Abweichungen von den Referenzwerten auf:

Was ist mit Leistung und Autonomie?

Alle ASUS ROG Flow Z13-Konfigurationen werden mit Intel Alder Lake-P-Prozessoren der 12. Generation ausgeliefert. Dies ist die erste Generation von Intel-Prozessoren, die zwei Arten von Kernen verwendet: Leistung und Energieeffizienz, etwas Ähnliches, das wir seit langem bei Mobilprozessoren für Smartphones sehen. Eine Konfiguration mit einer Spitze Intel Core i9-12900H. Es wird mit einer 10-nm-Prozesstechnologie hergestellt, hat 6 produktive Kerne und 8 energieeffiziente Kerne. Leistungsstarke Kerne unterstützen Hyper Threading, dadurch kann der Prozessor bis zu 20 Threads gleichzeitig verarbeiten. Die Frequenz produktiver Kerne liegt zwischen 2,5 und 5 GHz und zwischen 1,8 und 3,8 GHz für energieeffiziente Kerne. L3-Cache - 24 MB. Wird als integrierte Grafik verwendet Intel Iris Xe mit 96 Compute Units und bis zu 1,45 GHz. Die angegebene TDP beträgt 45 W (bis zu 115 W für kurzzeitige Lasten). RAM - 16 GB LPDDR5-5200, arbeitet im Dual-Channel-Modus. Es ist auf die Platine gelötet, es ist nicht möglich, die Lautstärke zu erhöhen. Als drahtlose Schnittstellen gibt es Bluetooth 5.2 und schnelles Wi-Fi 6E (802.11ax) (Dualband) 2x2.

Kommen wir nun zu diskreten Videobeschleunigern. Das Tablet selbst verfügt über einen NVIDIA GeForce RTX 3050 Ti Laptop mit einer Übertaktungsfrequenz von bis zu 1085 MHz, TGP 35 W (und Boost bis zu 40 W) mit 4 GB GDDR6-Videospeicher. Nicht die leistungsstärkste Grafikkarte, aber angesichts der Größe sehr beeindruckend. Man kann es ganz bequem spielen, wenn man die Einstellungen nicht aufs Maximum dreht. Gleichzeitig ist das Tablet mit einem MUX Switch Multiplexer ausgestattet. Das Fazit ist, dass in Laptops (und in diesem Fall Tablets) diskrete Grafiken normalerweise nicht direkt mit dem Display verbunden sind, sondern über ein integriertes. Mit MUX Switch können Sie den diskreten Videoadapter direkt umschalten, was die Latenz verringert und die Leistung erhöht (sie versprechen eine Steigerung von 9 %). Gleichzeitig steigt aber der Energieverbrauch. Interessanter ist das externe ROG XG Mobile. Eine Variante kam mit einem Neuen zu uns AMD Radeon RX 6850M XT. Dies ist die mobile Version. Mit einem Desktop-Gerät wäre es einfach nicht möglich gewesen, XG Mobile so kompakt zu machen. Die Grafikkarte basiert auf der RDNA2-Architektur und wird mit der 7-nm-Prozesstechnologie hergestellt. Enthält 40 Recheneinheiten, 64 Rastereinheiten und 2560 Stream-Prozessoren. Grundfrequenz - 2454 MHz, Boost - bis zu 2598 MHz. Ausgestattet mit 12 GB GDDR6 VRAM, TGP bis zu 165 W (ROG-Boost).

Der verwendete Prozessor und die Grafikkarte in XG Mobile gehören derzeit zu den leistungsstärksten. Bei Benchmarks sind die Ergebnisse relevant. Sehr hohe Leistung in Grafik- und Prozessortests:

Der GeForce RTX 3050 Ti Laptop zeigt natürlich eine bescheidenere Leistung im Vergleich zur externen AMD Radeon RX 6850M XT. Aber dieses Format des Geräts ist sehr gut.

Das Kühlsystem umfasst zwei Arc-Flow-Lüfter, eine Verdunstungskammer und Radiatoren mit dünnen 0,15-mm-Lamellen. Und flüssiges Metall wird als thermische Schnittstelle verwendet, wie in allen Top-Gaming-Lösungen von ASUS in den letzten Jahren. Das ROG XG Mobile verwendet einen Kühlkörper, eine Dampfkammer und einen einzelnen Lüfter. SO arbeitet sehr effizient. Im Produktivbetrieb erwärmen sich die Innenseiten nicht mehr als bis zu 65°. Dementsprechend werden keine Leistungseinbrüche beobachtet. Strukturell wird heiße Luft nach oben geblasen, sodass es zu keinen Beschwerden kommen kann, nur die hintere Abdeckung des Tablets erwärmt sich. ASUS ROG Flow Z13 zusammen mit ROG XG Mobile sind nicht zu laut. Ja, die Arbeit von CO ist hörbar, aber der Geräuschpegel ist vergleichbar oder sogar etwas niedriger als bei den üblichen Gaming-Laptops. Gleichzeitig wechselt das Tablet bei minimaler Belastung in den passiven Kühlmodus.

ASUS ROG Flow Z13 (2022) Test: Das leistungsstärkste Gaming-Tablet-119

Als Speicher kommt eine M.2 SSD zum Einsatz PCIe Gen4 x4 NVMe, wie oben erwähnt, Kurzformat 2230. Modell hergestellt von Micron mit einer Kapazität von 1 TB.

ASUS ROG Flow Z13 (2022) Test: Das leistungsstärkste Gaming-Tablet-120

Die Arbeitsgeschwindigkeit ist sehr beeindruckend, aber näher an den Top-Modellen mit PCIe-Gen3. PCIe-4.0-Laufwerke können zwar deutlich schneller laufen, allerdings ist die Auswahl an einem geeigneten 2230-Format bisher sehr bescheiden:

Verwenden ROG XG Mobile hat alle Grafikeinstellungen in Spielen auf das Maximum gestellt, einschließlich Raytracing, wo möglich. Und AMD FidelityFX Super Resolution arbeitete im Qualitätsmodus (wo diese Technologie unterstützt wird). In Godfall lag FPS im Bereich von 160 bis 190 fps. Elden Ring - 60 FPS ohne Drawdowns. Ghosttunner - 100-110 FPS. Gott des Krieges - 94-120 FPS. Ghostwire Tokyo – 60-75 FPS im Freien und über 100 im Innenbereich. Schattenkrieger 3 - 120-140 FPS. The Ascent – ​​etwa 40 FPS bei maximaler Leistung und über 70 FPS mit deaktivierten Raytracing-Reflexionen.

Beim GeForce RTX 3050 Ti Laptop ist alles viel bescheidener. Dreht man die Einstellungen aber in Richtung Medium, kann man bei den meisten anspruchsvollen Spielen eine recht angenehme Framerate erreichen. Godfall 40-60 fps bei mittleren Einstellungen. Elden Ring - 40-45 FPS bei max. Ghosrtunner - ca. 60 FPS bei max. Gott des Krieges - 50-60 FPS. Ghostwire Tokyo – 30-35 FPS. Schattenkrieger 3 - 60-80 FPS. The Ascent - 30-60 FPS ohne Reflexionen mit Raytracing.

Das ASUS ROG Flow Z13 wird von einem 59-Wh-Akku mit Strom versorgt. Es gab keine besonderen Erwartungen, aber das Tablet zieht in einem sanften Modus mit geringer Helligkeit fast 7 Stunden lang durch. Dies funktioniert natürlich mit Dokumenten, Instant Messenger und einem Browser, der sich über Wi-Fi verbindet. Nur die integrierte Grafik Intel Iris Xe ist aktiv. Aus einem kompletten 100 W Netzteil lädt der Laptop ca. 2 Stunden, Schnellladen wird unterstützt.

ASUS ROG Flow Z13 (2022) Test: Das leistungsstärkste Gaming-Tablet-283

Die eingebauten Lautsprecher des Tablets sind recht bescheiden. Einen Film anschauen reicht, aber nicht mehr. Zum Spielen oder Musikhören ist es besser, Kopfhörer oder Lautsprecher anzuschließen. Man sollte keine Wunder erwarten, aber es klingt angesichts des Formfaktors durchaus sinnvoll. Eine Anwendung wird verwendet, um einen Laptop einzurichten Waffenkiste. Darin können Sie Laptop-Betriebsmodi auswählen, das System aktualisieren, die Hintergrundbeleuchtung anpassen, einschließlich AURA Sync, den Systemstatus überwachen, Profile mit unterschiedlichen Einstellungen für verschiedene Anwendungen, Spiele erstellen und so weiter.

im Trockenrückstand. Drei Dinge, die Sie über das ASUS ROG Flow Z13 wissen sollten.

  • ASUS ROG Flow Z13 ist ein Flaggschiff-Windows-Gaming-Tablet mit einem Intel Core i9-Prozessor der Spitzenklasse und GrafikbeschleunigerNvidia GeForce RTX 3050 Ti-Laptop interne und externe Grafikkarte ROG XG Mobile mit AMD Radeon RX 6850M XT.
  • Mit ROG XG Mobile "zieht" der Laptop alle modernen Spiele bei maximalen Grafikeinstellungen mit einem angenehmen FPS-Niveau.
  • Dank seines Formfaktors und der mitgelieferten Tastatur kann das ASUS ROG Flow Z13 als Tablet, tragbares Ultrabook oder vollwertige Spielmaschine verwendet werden.
Technische Daten ASUS ROG Flow Z13
Anzeige 13,4 Zoll, 1920 x 1200 (16:10), IPS, 120 Hz, Gorilla Glass
Maße 302x204x12 mm
Das Gewicht 1,18 kg
Operationssystem Windows 11 Pro 64bit
Zentralprozessor Intel Core i9-12900H (2,5-5,0 GHz), 14 (6+8) Kerne, 16 Threads, (Alder Lake-P, 10nm)
RAM 16 Gigabyte LPDDR5-5200MHz
Grafik nVidia GeForce RTX 3050 Ti Laptop, 4 GB GDDR6, Intel Iris Xe
Speichermedium 1 TB SSD (M.2)
Kommunikation WLAN 802.11a/b/g/n/ac/ax, Bluetooth 5.0
Anschlüsse USB 3.2 Gen 2 Typ-C (DisplayPort 1.4, USB Power Delivery), 1xUSB 2.0 Typ-A, 3,5-mm-Audio, ROG XG Mobile-Schnittstelle
Optisches Laufwerk Nein
Batterie 59 Wh
ROG XG Mobil
Grafik AMD Radeon RX 6850M XT (TGP 165 W) 12 GB GDDR6
Anschlüsse 1xHDMI 2.1, 1xDisplayPort 1.4, RJ-45 (Gigabit Lan), DC, 4xUSB 3.2 Gen1, SD-Kartenleser (Standard)/UHS-II(312MB/s)
Maße 217 x 165 x 32,6 mm
Das Gewicht 1,2 kg

Asus ROG Flow Z13 Asus ROG Flow Z13
  • Beeindruckende Leistung mit externer ROG XG Mobile-Grafik
  • Ausgezeichneter IPS-Touchscreen mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz
  • Effizientes Kühlsystem
  • Universeller Formfaktor mit einer Reihe von Anwendungsfällen
  • Bequeme abnehmbare Tastatur
Preis prüfen

Wer mehr wissen will:

  • ASUS ROG Flow X13 im Test: Schrödingers Gaming-Laptop
  • ASUS ROG Zephyrus G14 Gaming-Laptop im Test: Richtiges ultraportables Gaming
  • ASUS ROG Zephyrus S GX502GW Test: Leistungsstarker Gaming-Laptop mit GeForce RTX 2070 mit nur 2kg Gewicht
  • ASUS ROG Zephyrus G im Test: Kompakter Gaming-Laptop mit AMD und GeForce
  • Logitech G305 Lightspeed im Test: Kabellose Gaming-Maus mit tollem Sensor
  • Crash Team Racing Nitro-Fueled Review: Der 90er Mario Kart Killer ist zurück auf der Strecke
  • ASUS ZenBook S13 Test: Rahmenloses Flaggschiff-Ultrabook mit umgekehrter "Monobrow"
  • ASUS ZenFone 6 im Test: „Beliebtes“ Flaggschiff mit Snapdragon 855 und Drehkamera
  • Acer Predator Triton 500 Test: RTX 2080 Max-Q Gaming-Laptop in einem kompakten, leichten Paket