Test Huawei MateBook 14s: Huawei-Laptop mit Google-Diensten und schnellem Bildschirm

Von Alex Chub | 04.01.2022, 19:27
Test Huawei MateBook 14s: Huawei-Laptop mit Google-Diensten und schnellem Bildschirm

Das Huawei MateBook 14s ist ein ziemlich interessanter ultraportabler Laptop mit einer Reihe wichtiger Vorteile. Vor allem ist es ein hochwertiges IPS LTPS 14,2 Zoll Display mit 3: 2 Seitenverhältnis, 2520x1680 Auflösung, 90Hz Bildwiederholfrequenz und ordentlichem Headroom. Zweitens ein kompaktes, leichtes und gut montiertes Gehäuse aus eloxiertem Aluminium. Auch leistungsmäßig ist alles in bester Ordnung, für die Klasse des Notebooks ist ein schnelles Laufwerk verbaut und der Akku bei geringer Last reicht für einen Arbeitstag. Das Kühlsystem bewältigt seine Aufgaben und ist dabei leise. Es gibt ein Minimum an Beschwerden, aber sie sind da. Die Hintergrundbeleuchtung der Tastatur ist beim Laptop seltsamerweise implementiert: Die Zeichen selbst werden praktisch nicht hervorgehoben. Und der Pfeilblock ist nicht der bequemste.

Huawei MateBook 14s Huawei MateBook 14s
Ultrabook mit 90-Hz-Bildschirm
Ultrakompaktes Flaggschiff aus Metall mit 14,2 Zoll IPS LTPS 3: 2 Display 2520 x 1680 @ 90 Hz, Intel Core i5 Mobilprozessor der 11. Generation, 16 GB RAM und schnellem SSD-Speicher.
Verifizierte Kundenrezensionen lesen

5 Gründe, das Huawei MateBook 14s zu kaufen:

  • Toll IPS LTPS 14,2 Zoll Display mit 3: 2 Seitenverhältnis, 2520 x 1680 Auflösung und 90 Hz Bildwiederholfrequenz;
  • ein anständiges Leistungsniveau nach den Standards der Kategorie;
  • lange Akkulaufzeit;
  • schnelle Speicherung;
  • effizientes und leises Kühlsystem.

2 Gründe, das Huawei MateBook 14s nicht zu kaufen:

  • ineffektive Tastaturbeleuchtung und nicht der bequemste Pfeilblock;
  • hoher Preis.

Schneller Durchgang:

  1. Was ist in der Box?
  2. Wie sieht das Huawei MateBook 14s aus und wie sieht es aus?
  3. Wie bequem ist es, einen Laptop zu verwenden?
  4. Wie gut ist der Bildschirm?
  5. Wie sieht es mit Leistung, Autonomie und Sound aus?
  6. Im trockenen Rückstand

Was ist in der Box?

Test Huawei MateBook 14s: Huawei-Laptop mit Google-Diensten und schnellem Bildschirm-2

Das Huawei MateBook 14s wird in einer Box mit Standard-Ultrabook-Größen geliefert. Es ist weiß, mit minimalem Druck. Das Set enthält das übliche Set: den Laptop selbst, ein 90-W-Netzteil, ein Kabel mit beidseitigen Typ-C-Anschlüssen und Dokumentation.

Wie sieht das Huawei MateBook 14s aus und wie sieht es aus?

Test Huawei MateBook 14s: Huawei-Laptop mit Google-Diensten und schnellem Bildschirm-3

Das Gehäuse des Huawei MateBook 14s besteht komplett aus eloxiertem Aluminium mit abgeschrägten gebürsteten Oberflächen. Fühlt sich an, als wäre das Metall ziemlich dick: Die Platten verbiegen sich praktisch nicht. Die Optik ist typisch für moderne teure Ultrabooks: Minimalismus, kompakte Größe und minimale Dicke. Von den dekorativen Merkmalen - nur die Huawei-Aufschrift auf der oberen Abdeckung. Auch die Farbe wurde im Laufe der Jahre bewährt: "Space Grey", obwohl es eine originellere grüne Version gibt.

Test Huawei MateBook 14s: Huawei-Laptop mit Google-Diensten und schnellem Bildschirm-4

Zwar nicht sehr viele Anschlüsse, aber dennoch mehr, als wir es von Top-Ultrabooks gewohnt sind. Und es gefällt. Auf der linken Seite gibt es 2 × USB 3.2 Gen1 Typ-C mit DisplayPort- und Power Delivery-Unterstützung (das ältere Modell mit Core i7 unterstützt auch Thunderbolt 4), HDMI 2.0 in voller Größe und eine kombinierte 3,5-mm-Audiobuchse:

Test Huawei MateBook 14s: Huawei-Laptop mit Google-Diensten und schnellem Bildschirm-5

Auf der rechten Seite befindet sich das einzige USB 3.2 Gen1 in voller Größe:

Test Huawei MateBook 14s: Huawei-Laptop mit Google-Diensten und schnellem Bildschirm-6

Auf der Vorderseite befindet sich neben der üblichen Aussparung zum Aufklappen eines Laptops ein Array von vier Mikrofonen:

Test Huawei MateBook 14s: Huawei-Laptop mit Google-Diensten und schnellem Bildschirm-7

Hinten gibt es nur ein Scharnier, sonst nichts Interessantes:

Test Huawei MateBook 14s: Huawei-Laptop mit Google-Diensten und schnellem Bildschirm-8

An der Unterseite des Laptops gibt es reichlich Belüftungslöcher, Stereo-Lautsprecher und zwei gummierte Leisten für Stabilität auf dem Tisch und bessere Belüftung des Inneren:

Test Huawei MateBook 14s: Huawei-Laptop mit Google-Diensten und schnellem Bildschirm-9

Der Rahmen um den Umfang des Bildschirms ist dünn. Trotzdem befinden sich die Webcam sowie die Infrarotsensoren zur Gesichtserkennung und der Lichtsensor an ihrem gewohnten Platz oberhalb des Displays. Und nicht in der Taste, wie beim Huawei MateBook X Pro. Der Touchscreen ist mit Schutzglas abgedeckt, das in diesem Fall notwendig ist, aber etwas blendet.

Test Huawei MateBook 14s: Huawei-Laptop mit Google-Diensten und schnellem Bildschirm-10

Das Huawei MateBook 14s ist gut verarbeitet und sieht vorzeigbar aus. Gleichzeitig sind die Abmessungen 314x230x16,7 mm und das Gewicht von 1,43 kg durchaus komfortabel für den täglichen Transport in Tasche oder Rucksack.

Wie bequem ist es, einen Laptop zu verwenden?

Test Huawei MateBook 14s: Huawei-Laptop mit Google-Diensten und schnellem Bildschirm-11

Durch das Scharnier lässt sich der Laptop um ca. 145 ° öffnen, was in den meisten Fällen ausreicht. Sie können den Laptop problemlos mit einer Hand öffnen. Gleichzeitig ist die Displayeinheit gut fixiert und wackelt nicht bei Berührung. Das Layout ist typisch für Ultrabooks, ohne zusätzliche Tasten und einen separaten Digitalblock. Die obere Reihe der Funktionstasten wurde in der Höhe reduziert. Es kann sowohl im F-Tastenmodus als auch im Zusatzfunktionsmodus betrieben werden. Schaltet Fn durch, es hat eine entsprechende Anzeige. Beide Shift sind lang, Enter ist einstöckig. Aus dem Nörgeln können Sie einen Pfeilblock auswählen. Es ist in keiner Weise vom Hauptgerät getrennt und die Auf- und Ab-Pfeile sind in der Höhe reduziert, man muss sich daran gewöhnen.

Test Huawei MateBook 14s: Huawei-Laptop mit Google-Diensten und schnellem Bildschirm-12

In der oberen rechten Ecke der Arbeitsfläche befindet sich ein runder Power-Button. Es verfügt über einen integrierten Fingerabdruckscanner:

Test Huawei MateBook 14s: Huawei-Laptop mit Google-Diensten und schnellem Bildschirm-13

Die Tasten sind aus mattschwarzem Kunststoff. Trotz der kompakten Größe und geringen Dicke des Laptops beträgt der Tastenhub 1,5 mm. Es ist mäßig weich, während es informativ ist. Es gibt eine weiße Hintergrundbeleuchtung mit zwei Helligkeitsstufen. Es ist nicht sehr hell und beleuchtet tatsächlich mehr den Raum zwischen den Tasten, so dass es in der Dunkelheit nicht viel Sinn macht.

Test Huawei MateBook 14s: Huawei-Laptop mit Google-Diensten und schnellem Bildschirm-14

Das Touchpad ist mittelgroß, mit guter Sensibilität und einer guten Beschichtung, auf der der Finger gut gleitet. Die Tasten sind nicht von der Hauptoberfläche getrennt und werden mit einem deutlichen Klick gedrückt. Generell gibt es größere Touchpads und eine angenehmere Bedienung, aber auch eine Maus anschließen wollte man nicht.

Test Huawei MateBook 14s: Huawei-Laptop mit Google-Diensten und schnellem Bildschirm-15

Wie gut ist der Bildschirm?

Test Huawei MateBook 14s: Huawei-Laptop mit Google-Diensten und schnellem Bildschirm-16

Das Huawei MateBook 14s verfügt über ein 14,2-Zoll-IPS-LTPS-Touchscreen-Display mit einem Seitenverhältnis von 3:2 und einer Auflösung von 2520 x 1680, die Pixeldichte beträgt 213 ppi. Es hat eine Bildwiederholfrequenz von 90 Hz, verspricht eine maximale Helligkeit von 400 cd/m² und einen Farbraum von 100 % sRGB-Farbraum. Der Bildschirm selbst ist von sehr guter Qualität, mit maximalen Blickwinkeln und einem ordentlichen Helligkeitsspielraum. Dazu kommt noch ein deutlicher Bonus in Form von 90 Hz. Das 3:2-Verhältnis ist gut für die Arbeit mit Dokumenten und dem Browser. Wofür sind diese Laptops eigentlich gedacht? Messungen zeigten, dass mmaximale Helligkeit ist 372.32 cd / m², Schwarzfeldhelligkeit - 0,26 cd/m² und der statische Kontrast ist 1432:eins. Der Farbraum liegt nahe am sRGB-Farbraum, die Farbwiedergabe verblasst durch einen leichten Überschuss des Blauanteils leicht in kalte Farbtöne:

Wie sieht es mit Leistung, Autonomie und Sound aus?

Huawei MateBook 14s Laptop verwendet Intel-Prozessoren 11. Generation der Tiger Lake-P35-Familie. Konkret haben wir eine Konfiguration mit einem Intel Core i5-11300H erhalten. Dies ist ein Quad-Core-Prozessor mit 8-Thread-Hyper-Threading-Unterstützung. Es wird dann durch eine 10 nm SuperFin-Prozesstechnologie hergestellt. Basistaktrate - 3,1 GHz, im Turbo-Modus - bis zu 4,4 GHz. Die maximale TDP beträgt 35 W, die Cachegröße 8 MB. Für die Grafik ist der integrierte Intel Iris Xe Beschleuniger zuständig. In diesem Fall - eine Variante mit 80 Ausführungseinheiten und einer maximalen Frequenz von 1,3 GHz. Die älteren Core-i7-Modelle verwenden Versionen mit 96 Ausführungseinheiten. RAM - 16 GB LPDDR4X-4266 MHz, ist auf der Platine verlötet. Drahtlose Schnittstellen: Wi-Fi 802.11 ax (Wi-Fi 6) 2 x 2 MIMO und Bluetooth 5.2. Eine recht gute moderne Ausstattung, die für Office-Aufgaben, Web-Surfen, Arbeiten mit Dokumenten und für die einfache Bildbearbeitung absolut ausreichend ist.

Die Benchmark-Ergebnisse entsprechen den heutigen ultraportablen Notebooks. Erstaunliche Ergebnisse sollte man gerade bei Grafiktests nicht erwarten, aber das verlangt auch keiner vom Huawei MateBook 14s.

Als Laufwerk kommt eine mysteriöse 512 GB PCIe Gen3 x4 NVMe SSD zum Einsatz. Hersteller und Modellbezeichnung konnten nicht ermittelt werden:

Test Huawei MateBook 14s: Huawei-Laptop mit Google-Diensten und schnellem Bildschirm-57

Aber es zeigt eine sehr ordentliche Arbeitsgeschwindigkeit: etwa 3500 MB / s beim Lesen und 2360 MB / s beim Schreiben, was sehr gut ist.

Für die Kühlung der Innenräume ist ein serienmäßiger Satz Radiatoren, Heatpipes und zwei Lüfter zuständig. Der Stresstest von AIDA64 zeigte, dass die Temperatur der Komponenten unter maximaler Last die meiste Zeit um die 70° schwankt, sodass es kein Problem mit dem Throttling des Laptops gibt. Gleichzeitig ist das CO nicht zu laut und bei minimaler Last gar nicht hörbar. Auch wird das Gehäuse nicht sehr heiß: Der Tastaturbereich bleibt kalt.

Test Huawei MateBook 14s: Huawei-Laptop mit Google-Diensten und schnellem Bildschirm-64

Obwohl das Huawei MateBook 14s kein Gaming-Modell ist, waren wir dennoch daran interessiert, etwas Modernes auf den Markt zu bringen. In Forza Horizon 5 (natürlich bei niedrigen Grafikeinstellungen) schwankt die FPS-Anzeige im Bereich von 35-40 Bildern pro Sekunde, was für ein ultraportables Modell recht gut ist.

Angetrieben wird der Laptop von einem 60 W*h Akku. Und zum Aufladen kommt ein 90-W-Netzteil zum Einsatz. Damit lädt sich der Laptop in etwa anderthalb Stunden vollständig auf, was sehr gut ist. Die Betriebszeit unter Realbedingungen war angenehm erfreulich. Bei relativ geringer Helligkeit im üblichen Betriebsmodus (ständige WLAN-Verbindung, ein Browser mit vielen Registerkarten, Arbeiten mit Dokumenten und ein paar Stunden Audiostreaming im Hintergrund über Kopfhörer) hielt der Laptop etwa 9 Stunden durch. Das heißt, im Allgemeinen reicht ein Laptop für einen Arbeitstag.

Das eingebaute Audiosystem umfasst vier Lautsprecher. Die Qualitäts- und Volumenreserve kann nicht als transzendent bezeichnet werden. Aber im Vergleich zu ultraportablen Konkurrenten ist alles sehr gut. Mehr als genug zum Ansehen von Filmen und Videos. Bei proprietärer Software verdient Huawei PC Manager Aufmerksamkeit. Die Anwendung ermöglicht es Ihnen, den aktuellen Zustand und die Auslastung des Systems zu überwachen, Leistungsmodi zu wechseln, Updates zu installieren und Huawei-Smartphones nahtlos zu verbinden, gefolgt von einem einfachen Drag-and-Drop von Dateien und so weiter.

Im trockenen Rückstand. Drei Dinge, die Sie wissen sollten Huawei MateBook 14s

  • Huawei MateBook 14s ist ein kompakter und leichter Laptop mit einem eloxierten Aluminiumgehäuse.
  • Es ist mit einem hochwertigen IPS LTPS 14,2-Zoll-Bildschirm mit einem Seitenverhältnis von 3: 2, Auflösung ausgestattet 2520x1680 und 90Hz Bildwiederholfrequenz...
  • Bei geringer Last kann das Notebook einen Arbeitstag ohne Aufladen überstehen.
Spezifikationen Huawei MateBook 14s
Anzeige 14,2 Zoll, 2520x1680, 3:2, IPS LTPS, Touch, Schutzglas, 90 Hz
Abmessungen (Bearbeiten) 314x230x16,7 mm
Gewicht 1,43 kg
Operationssystem 64-Bit-Microsoft Windows 10 Pro
Zentralprozessor Intel Core Prozessor i5-11300H (Tiger Lake-H35, 10nm SuperFin), 4 Kerne / 8 Threads, 3,1-4,4 GHz
RAM 16 GB LPDDR4X-4266 MHz
Grafik Intel Iris Xe
Speichermedium SSD 512 GB NVMe PCIe
Kommunikation WLAN 802.11 a / b / g / n / ac / ax 2 x 2 MIMO, 2,4 und 5 GHz, Bluetooth 5,2
Anschlüsse 2xTyp-C (unterstützt DisplayPort und Power Delivery 3.0), 1x3,5-mm-Audio-Kombibuchse
Kamera ja, HD + IR-Kamera zur Besitzeridentifikation
Batterie Lithium-Polymer 60 Wh

Huawei MateBook 14s Huawei MateBook 14s
  • Ultrakompaktes Flaggschiff aus Metall mit 14,2 Zoll IPS LTPS 3: 2
  • Display 2520 x 1680 @ 90 Hz, Intel Core i5 Mobilprozessor der 11. Generation
  • 16 GB RAM und schnellem SSD-Speicher.
Preis prüfen

Für alle die mehr wissen wollen

  • Lenovo ThinkPad X1 Nano im Test: Leichtestes ThinkPad
  • ASUS ROG Flow X13 im Test: Schrödingers Gaming-Laptop
  • Lenovo Yoga S940 im Test: Jetzt kein Transformator, sondern ein modisches Ultrabook
  • ASUS ZenBook 15 UX534FTС Test: Kompakter Laptop mit GeForce GTX 1650 und Intel 10. Generation
  • Testbericht Gaming-Laptop Acer Nitro 5 AN515-54: Günstig und leistungsstark
  • Lenovo ThinkPad X1 Carbon im Test der 6. Generation: Top-Business-Ultrabook mit HDR-Bildschirm