MSI Katana GF66 11UD Test: Eine praktische Waffe für einen virtuellen Samurai

Von Alex Chub | 26.01.2022, 16:56
MSI Katana GF66 11UD Test: Eine praktische Waffe für einen virtuellen Samurai

Das MSI Katana GF66 11UD ist ein günstiges Gaming-Notebook für seine Klasse, mit einer guten, ausgewogenen Hardwareausstattung, die für alle modernen Spiele ausreicht. Das Kühlsystem meistert jede Belastung ohne große Mühe. Und das interne Layout ermöglicht es Ihnen, den internen Speicher einfach auszutauschen und zu erweitern sowie die RAM-Menge dank des Vorhandenseins von zwei SO-DIMM-Steckplätzen zu erhöhen. Die Tastatur ist in voller Größe, hat hintergrundbeleuchtete Tasten und ist im Allgemeinen angenehm zu bedienen. Es gibt nur einen wesentlichen Anspruch, an das verwendete Display. Es ist mit einer Bildwiederholfrequenz von 144 Hz gut, aber nicht sehr zufrieden mit dem schmalen Farbraum, der das Bild langweilig erscheinen lässt. Im Moment kann ein Laptop für gekauft werden 1000 €

MSI Katana GF66 11UD MSI Katana GF66 11UD
Gaming-Laptop mit Intel Core i5 Hexa-Core-Prozessor der 11. Generation, 16 GB RAM, 4 GB nVidia GeForce RTX 3050 Ti Laptop mit separater Grafikkarte, 512 GB SSD-Speicher und 15,6-Zoll-FullHD-IPS-Bildschirm mit 144 Hz Bildwiederholfrequenz
Verifizierte Kundenrezensionen lesen

5 Gründe, MSI Katana GF66 11UD zu kaufen:

  • Ausgewogene Konfiguration mit ordentlicher Leistung;
  • Effizientes Kühlsystem;
  • Die Möglichkeit, Laufwerke und RAM zu aktualisieren;
  • Eine gute Auswahl an Anschlüssen in voller Größe;
  • Schöne Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung.

2 Gründe, MSI Katana GF66 11UD nicht zu kaufen:

  • Schmaler Farbraum des Bildschirms, als Ergebnis - ein schwaches Bild;
  • Sie möchten einen helleren Laptop mit RGB-Beleuchtung und anderem Schnickschnack.

Schnellgang:

  1. Was ist in der Kiste?
  2. Was ist mit der Optik und dem Design des MSI Katana GF66 11UD?
  3. Wie benutzerfreundlich ist das MSI Katana GF66 11UD?
  4. Wie gut ist der Bildschirm?
  5. Was ist mit Leistung und Autonomie?
  6. In der Trockenmasse

Was ist inbegriffen?

Die Verpackung des MSI Katana GF66 11UD ist absolut Notebook-typisch, ebenso der Inhalt. Senffarbener Karton mit einem Minimum an Polygraphie und allen grundlegenden technischen Informationen. Im Inneren - ein Laptop, ein 180-W-Netzteil, ein abnehmbares Netzkabel und Dokumentation.

Was ist mit der Optik und dem Design des MSI Katana GF66 11UD?

MSI Katana GF66 11UD Test: Eine praktische Waffe für einen virtuellen Samurai-6

Wie auf der offiziellen Website berichtet, war der japanische Illustrator Tsuyoshi Nagano am Design des MSI Katana GF66 11UD beteiligt. Der Laptop wirkt sehr zurückhaltend und streng, im Gegensatz zu einem Haufen Gaming-Modelle mit Hintergrundbeleuchtung aus allen Ritzen. In diesem Fall gibt es nur eine Tastaturbeleuchtung. Das Gehäuse ist komplett aus praktischem mattschwarzem Kunststoff gefertigt. Es sammelt praktisch keine Fingerabdrücke. Von den dekorativen Elementen ist nur das geprägte MSI-Logo auf der oberen Abdeckung in Mode zu bemerken.

MSI Katana GF66 11UD Test: Eine praktische Waffe für einen virtuellen Samurai-7

Auf der linken Seite des Laptops befinden sich Lüftungsschlitze, eine Buchse zum Anschließen eines Netzteils sowie USB 3.2 Gen1-Ports in voller Größe und USB 2.0:

MSI Katana GF66 11UD Test: Eine praktische Waffe für einen virtuellen Samurai-8

Auf der rechten Seite gibt es keine Belüftungsöffnungen, sodass keine heiße Luft über die Hand mit der Maus bläst. Anschlüsse: 3,5-mm-Combo-Headset-Audio, HDMI (4K/60 Hz), USB 3.2 Gen1 Typ-C, USB 3.2 Gen1 in voller Größe und RJ-45:

MSI Katana GF66 11UD Test: Eine praktische Waffe für einen virtuellen Samurai-9

Am Heck gibt es zwei Zonen zum Ausblasen heißer Luft durch das Kühlsystem, es gibt keine Anschlüsse. Am Frontend befinden sich keine Funktionselemente.

Die seitlichen Ränder des Displays sind recht dünn (ca. 6 mm), der obere etwas breiter. Darauf befinden sich neben einer 720p-Webcam und Mikrofonen drei schützende gummierte Einsätze. Das "Kinn" ist breiter, es hat das MSI-Logo darauf.

Auf der Unterseite des Laptops befinden sich Stereolautsprecher, vier breite gummierte Füße für Stabilität und eine Vielzahl von Belüftungsöffnungen, durch die kalte Luft eindringt. Sie sind in Form einer Art asymmetrischer Waben hergestellt.

MSI Katana GF66 11UD Test: Eine praktische Waffe für einen virtuellen Samurai-18

Der Laptop ist vielleicht nicht der kompakteste: 359 x 259 x 25 cm, 2,1 kg. Aber für ein günstiges Modell ist die Leistung durchaus ausreichend. Es wird keine Probleme mit dem Transport geben. Die Verarbeitungsqualität ist sehr angenehm. Trotz der Verwendung von Kunststoff biegen sich die Arbeitsfläche und die obere Abdeckung kaum. Das Erscheinungsbild gestaltete sich prägnant und gleichsam universell, ohne auffällige Elemente.

Wie benutzerfreundlich ist das MSI Katana GF66 11UD?

Mit dem MSI Katana GF66 11UD Scharnier können Sie Ihr Notebook mit einer Hand öffnen. Gleichzeitig beträgt der maximale Winkel fast 180 °. Das Display ist gut in den richtigen Positionen fixiert. Die Displayeinheit selbst erweist sich aber als sehr leicht und wackelt ein wenig, wenn man sie mit der Hand einhakt.

MSI Katana GF66 11UD Test: Eine praktische Waffe für einen virtuellen Samurai-19

Das MSI Katana GF66 11UD hat eine Tastatur in voller Größe mit einem zusätzlichen Nummernblock, was bei 15,6-Zoll-Modellen nicht so üblich ist. Die Tastatur hat ihre eigenen Eigenschaften, aber alle am häufigsten verwendeten Tasten befinden sich an ihrem Platz, sodass Sie sich nicht lange daran gewöhnen müssen. Die obere Reihe der Funktionstasten ist in der Höhe leicht reduziert. Die linke Umschalt- und Strg-Taste sind etwas länger als die Standardtasten, die Eingabetaste ist einstöckig. Aufgrund des Vorhandenseins eines digitalen Blocks musste der Pfeilblock leicht nach links und damit nach rechts verschoben werden Schicht ist leicht verkürzt. Der Nummernblock selbst hat drei, nicht vier Spalten. Zusätzliche Eingabe wurde unter dem Block platziert und "+" und "-" - darüber.

MSI Katana GF66 11UD Test: Eine praktische Waffe für einen virtuellen Samurai-20

Die Tasten haben einen eher weichen und angenehmen Anschlag und eine angenehm matte Oberfläche, sie arbeiten leise. Der volle Hub beträgt 1,7 mm. Es gibt eine rote Hintergrundbeleuchtung mit drei Helligkeitsstufen. Alle Zeichen werden gleichmäßig beleuchtet, es ist bequem in einem dunklen Raum zu verwenden.

MSI Katana GF66 11UD Test: Eine praktische Waffe für einen virtuellen Samurai-21

Der Laptop hat ein relativ kleines Touchpad von 105 x 65 mm. Aber dank guter Empfindlichkeit reicht es für das Surfen im Internet und andere einfache Operationen völlig aus. Die Tasten sind nicht vom Hauptteil getrennt.

MSI Katana GF66 11UD Test: Eine praktische Waffe für einen virtuellen Samurai-22

Wie gut ist der Bildschirm?

Das MSI Katana GF66 11UD verfügt über ein 15,6 Zoll großes IPS-Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln und einer Bildwiederholfrequenz von 144 Hz, die Pixel-Response-Time wird nicht angegeben. Die Blickwinkel des Displays sind maximal, wobei natürlich der Kontrast bei Winkeln etwas abfällt. Die Helligkeit ist nicht himmelhoch, aber für angenehmes Arbeiten in Innenräumen ausreichend. Aber die Farben wirken etwas matt.

MSI Katana GF66 11UD Test: Eine praktische Waffe für einen virtuellen Samurai-23

Nach den Messergebnissen können wir sagen, dass eine eher bescheidene Matrix mit einem Farbraum verwendet wird, der kleiner als der sRGB-Farbraum ist. Gleichzeitig ist es recht genau kalibriert, der Farbfehler ΔE geht nicht über 4 hinaus, was für ein Gaming-Modell sehr gut ist. Die maximale Helligkeit ist 240.803 cd/m2, Schwarzfeldhelligkeit - 0,306 cd/m2, und das statische Kontrastverhältnis beträgt 787:1:

Was ist mit Leistung und Autonomie?

Die MSI Katana GF66 Notebooks verwenden die aktuellen Intel Prozessoren der 11. Generation. Unsere Version hat einen Intel Core i5-11400H. Dies ist ein Tiger-Lake-Prozessor mit sechs Kernen, der auf der Willow-Cove-Architektur basiert. Unterstützt 12 Hyper Threading und wird im 10-nm-SuperFin-Verfahren hergestellt. Die Basistaktrate beträgt 2,7 GHz, die maximale Frequenz bis zu 4,5 GHz, der Third-Level-Cache 12 MB und die TDP 45 W. Für anspruchslose Aufgaben gibt es einen integrierten UHD-Intel-Grafikbeschleuniger mit einer Basisfrequenz von 350 MHz und maximal 1,45 GHz. Als diskrete Grafik ist eine NVIDIA GeForce RTX 3050 Ti Laptop mit einer Basisfrequenz von 1222 MHz und einem Boost auf bis zu 1485 MHz verbaut. Die Größe des Videospeichers beträgt 4 GB GDDR6. Der Videoadapter unterstützt natürlich Echtzeit-Raytracing und Resizable BAR (direkter CPU-Zugriff auf den gesamten Videospeicher über PCI Express) in einem fortschrittlichen MSI-Design. Der Arbeitsspeicher in unserer Konfiguration beträgt 16 GB DDR4-3200, es arbeitet im Dual-Channel-Modus. Der Speicher ist nicht auf die Platine gelötet, der Laptop hat zwei RAM-Slots, die haben zwei 8-GB-Sticks. So kann man ihn im Laufe der Zeit beispielsweise durch zwei 16-GB-Sticks ersetzen.

Der Laptop nutzt zwar keine Top-End-Konfiguration, aber die Leistung bewegt sich auf recht hohem Niveau. Dies gilt sowohl für Prozessor- als auch für Grafiktests.

Cooler Boost 5 ist für die Kühlung des Laptops zuständig. enthält 2 Lüfter, 6 Heatpipes und ein unabhängiges Wärmemodul für CPU und GPU. Gleichzeitig werden Heatpipes mit dünneren Wänden verwendet, wodurch der Kanal im Inneren erweitert werden konnte. Das Kühlsystem bewältigt seine Aufgabe: Auch bei längerer Spitzenlast steigt die Temperatur der Komponenten im Inneren nicht über 80-83 °. Entsprechend wird keine Drosselung beobachtet. Der Bereich über der Tastatur erwärmt sich etwas, während der Rest der Arbeitsfläche kalt bleibt. Von der Lautstärke her ist das MSI Katana GF66 11UD ein typischer Gaming-Laptop. Ja, unter Last ist CO-Arbeit hörbar, aber in vertretbaren Grenzen.

MSI Katana GF66 11UD Test: Eine praktische Waffe für einen virtuellen Samurai-64

Unser Beispiel verwendet eine Kingston M.2 NVMe PCIe Gen3 x4 SSD als Speicher. In unserer Konfiguration ist der Einbau eines weiteren 2,5-Zoll-SATA-Laufwerks möglich. Aber es gibt Laptop-Optionen mit zwei M.2-PCIe-Gen3-x4-Steckplätzen.

MSI Katana GF66 11UD Test: Eine praktische Waffe für einen virtuellen Samurai-65

Die maximale Lesegeschwindigkeit lag bei etwa 2000 MB / s, Schreibvorgänge - knapp unter 1000 MB / s. Keine Spitzenklasse, aber durchaus beeindruckende Leistung, wie für ein günstiges Modell.

Die Konfiguration des Laptops ermöglicht es Ihnen, alle modernen Spiele in nativer FullHD-Auflösung bei mittleren Einstellungen ganz bequem zu spielen und anständige FPS zu erzielen. Hauptsache nicht übertakten. Beispielsweise funktioniert Control bei niedrigen/mittleren Einstellungen, aber mit Raytracing, mit einer Bildrate von 40-50 FPS. God of War bei mittleren Einstellungen und DLSS im Qualitätsmodus - von 60 bis 80 FPS. Metro Exodus auf hohen Einstellungen mit Raytracing, DLSS im Qualitätsmodus ohne Tessellation und Hairworks wird auf 60 FPS gehalten. Der Aufstieg bei maximalen Einstellungen, aber ohne Strahlen - 90-110 FPS. Beim Tracing sinkt die Framerate sofort auf etwa 20 FPS. Screenshots mit verwendeten FPS und Grafikeinstellungen:

Normalerweise können nur High-End-Laptops mit hochwertigen Audiosystemen auftrumpfen, Wunder sollte man vom MSI Katana GF66 11UD also nicht erwarten. Die Leistung und Qualität der Stereoanlage des Laptops reicht aus, um Filme und YouTube-Videos anzusehen. Aber zum Musikhören zum Vergnügen und für Spiele ist es doch besser, Kopfhörer anzuschließen.

MSI Katana GF66 11UD Test: Eine praktische Waffe für einen virtuellen Samurai-138

Der Laptop hat mit 53,5 Wh einen relativ kleinen Drei-Zellen-Akku. Aber bei Gaming-Modellen hatte die Autonomie noch nie oberste Priorität. Das MSI Katana GF66 11UD hielt etwa 3,5 Stunden im "Office"-Modus durch, wenn man mit Dokumenten und Browser und geringer Helligkeit arbeitete, was typisch für solche Laptops ist. Im Spielmodus - etwa eine Stunde.

Von der proprietären Software ist MSI Center erwähnenswert. Die Anwendung ermöglicht es Ihnen, den aktuellen Zustand des Systems zu überwachen, Treiber-Updates herunterzuladen und die Betriebsmodi zu wechseln: Gaming, leise, energieeffizient, ausgewogen, benutzerdefiniert und ultraproduktiv. In letzterem können Sie den CO-Betriebsmodus zwangsweise mit maximaler Geschwindigkeit einschalten. Obwohl es, wie die Praxis gezeigt hat, im Automatikmodus problemlos mit dem Heizen fertig wird.

im Trockenrückstand. Drei Dinge, die man über das MSI Katana GF66 11UD wissen sollte.

  • Das MSI Katana GF66 11UD hat eine Ausstattung, die zwar kein Top-End ist, aber für moderne Spiele ausreicht, mit einem Intel-Prozessor der 11. Generation, einem nVidia GeForce RTX 3050 Ti Laptop und 16 GB RAM.
  • Der Laptop ist mit einem Full-HD-Bildschirm mit einer Bildwiederholfrequenz von 144 Hz ausgestattet.
  • Es ist möglich, RAM und Laufwerke aufzurüsten.
Technische Daten MSI Katana GF66 11UD
Anzeige 15,6 Zoll, 1920x1080 16:9, IPS, 144Hz
Maße 359 x 259 x 25 mm
Gewicht 2,1 kg
Operationssystem Nein
Zentralprozessor Intel Core i5-11400H (2,7-4,5 GHz), 6 Kerne, 12 Threads, (Tiger Lake, 10nm SuperFin)
RAM 16 Gigabyte DDR4 3200 MHz
Grafik nVidia GeForce RTX 3050 Ti Laptop, 4 GB GDDR6, Intel UHD-Grafik
Speichermedium 512-GB-SSD M.2 NVMe PCIe Gen3 x4
Kommunikation WLAN 802.11a/b/g/n/ac/ax 2x2, Bluetooth 5.1
Anschlüsse HDMI, 2xUSB 3.2 Gen1, 1x USB 3.2 Gen1 Typ-C, USB 2.0, RJ-45, 3,5-mm-Audiobuchse
Optisches Laufwerk Nein
Batterie 53,5 Wh

MSI Katana GF66 11UD MSI Katana GF66 11UD
  • Ausgewogene Konfiguration mit ordentlicher Leistung;
  • Effizientes Kühlsystem;
  • Die Möglichkeit, Laufwerke und RAM zu aktualisieren;
  • Eine gute Auswahl an Anschlüssen in voller Größe;
  • Schöne Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung.
Aktuelle Preis auf Amazon


Wer mehr wissen will:

  • ASUS ROG Flow X13 im Test: Schrödingers Gaming-Laptop
  • ASUS ROG Zephyrus G14 Gaming-Laptop im Test: Richtiges ultraportables Gaming
  • ASUS ROG Zephyrus S GX502GW Test: Leistungsstarker Gaming-Laptop mit GeForce RTX 2070 mit nur 2kg Gewicht
  • ASUS ROG Zephyrus G im Test: Kompakter Gaming-Laptop mit AMD und GeForce
  • Logitech G305 Lightspeed im Test: Kabellose Gaming-Maus mit tollem Sensor
  • Crash Team Racing Nitro-Fueled Review: Der 90er Mario Kart Killer ist zurück auf der Strecke
  • ASUS ZenBook S13 Test: Rahmenloses Flaggschiff-Ultrabook mit umgekehrter "Monobrow"
  • ASUS ZenFone 6 im Test: „Beliebtes“ Flaggschiff mit Snapdragon 855 und Drehkamera
  • Acer Predator Triton 500 Test: RTX 2080 Max-Q Gaming-Laptop in einem kompakten, leichten Paket